„Wat up Platt“ – Die plattdeutsche Sendung bei LOHRO

Diesen Sonnabend, den 7. Oktober, geht die plattdeutsche Sendung von LOHRO in den regulären Betrieb.

Lot juuch mol ’n lütt bäten wat vertellen… Das möchten wir bei LOHRO für euch ab jetzt regulär machen! Mit „Wat up Platt“ beginnt bei LOHRO ein langgeplantes Projekt – eine monatliche Sendung auf niederdeutsch!

Schon mit der Pilotfolge zur Hanse Sail am 12.08.  konnten Steffen und Florian ihre Ideen einer Plattsendung verwirklichen: mit Tipps zu lokalen Veranstaltungen, Interviews zur Hanse Sail, einem wissenwerten Beitrag zum Niederdeutschen und natürlich viel, viel Musik up Platt!
Dabei soll vor allem ein  modernes, praktisches Verständnis der plattdeutschen Sprache vermittelt werden, das vor allem jüngere Menschen involvieren soll, ohne die älteren Plattschnacker auszugrenzen – so war und ist auch wieder Uwe Süßmilch dabei – Präsident des Rostocker Plattdeutschvereins Kloensnack-Rostocker 7.

Am besten is’ – ji tjuhnt juuch sülben mol rinner – am Sonnabend, den 7. Oktober 2017, um 13 Uhr – bei LOHRO 90,2!

Wiederholung: Dienstag, 10. Oktober 2017, um 13 Uhr. 

2 Antworten zu “„Wat up Platt“ – Die plattdeutsche Sendung bei LOHRO”

  1. Florian sagt:

    Moin!
    Ne dat is ierstmol nich inplant, wieldat rutschnieden von de Musik tau upwennig ward…
    Awerst jümmers de nafolgene Dingstdag (also för de ierste Sennung is dat de 10.10.) üm Klock 1 an’ Nachmiddag ward de Sennung wedderhalt. Dat kannst denn doar nochmol hüren! Väl Hoeg doarbi!

  2. Schnack bi Schack sagt:

    Moin! Gifft dat „Wat up platt“ ok to’n nahüren? Grötens!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*