Lichteraktion auf dem Dobi
Fast 1.100 Frauen haben 2016 in Rostock Hilfe gesucht, nachdem sie Opfer häuslicher Gewalt wurden. Für jede Einzelne wird am Nachmittag auf dem Doberaner Platz ein Licht angezündet. Damit werden knapp 150 Kerzen mehr als im vergangenen Jahr brennen. Ergänzt wird die Lichteraktion in diesem Jahr ...
Auszeichnung für das Dock Inn
Das Erlebnishotel Dock Inn in Warnemünde ist am Abend in Mannheim mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet worden. Wie die Jury befand, glänzt das Projekt mit einer standort-passenden Architektur, einem lässigen Design, einer professionellen Vermarktung sowie einer vorbildlichen Unternehmen...
Mehr nachhaltige Mobilität im Ostseeraum
Umweltfreundlich im Ostseeraum mobil sein – das ist das Ziel des EU-Projekts Cities.multimodal. Es wurde am Abend im Rostocker Rathaus gestartet. Das Projekt soll dazu beitragen, Alternativen zur Autonutzung aufzuzeigen und anzubieten. Der Umstieg auf nachhaltige Verkehrsmittel soll auch per Smart...
WIRO führt „Parken per Handy“ ein
Das Wohnungsunternehmen WIRO führt für seine drei öffentlichen Großparkplätze das Parken per Handy ein. Interessenten können die Bezahlmethode ab dem 1.Dezember nutzen. Allerdings müssen sie sich dafür vorab beim Anbieter registrieren. Die Kosten werden dann per Bankkarte oder Telefonrechnun...
Hausruine „Betty“ wird abgerissen
In der Kröpeliner Tor-Vorstadt hat gestern der Abriss des so genannten Elisabethheims begonnen. Die Abeiten wurden durch mehrere Polizeibeamte gesichert. Zu Zwischenfällen kam es aber nicht, erklärte eine Polizeisprecherin. Das Haus war erst vor wenigen Wochen von Aktivisten besetzt worden - mit ...
Grundschule Schmarl gewinnt Integrationspreis
Der Integrations- und Präventionspreis der Deichmann-Stiftung geht auch dieses Jahr nach Rostock. Eine Jury wählte am Dienstag in Düsseldorf die Grundschule Schmarl zum Bundessieger des Wettbewerbs. Beispielhaft der schulischen Arbeit sei die Entwicklung der sozialen Kompetenzen und des Gemeinsch...
Ortsbeiräte in Aktion
In Groß-Klein und im Hansaviertel beraten die Ortsbeiräte heute über den Vorschlag künftig ein eigenes Budget zur verfügen. Grünen-Fraktionschef Uwe Flachsmeyer hatte die Idee angestoßen. Im Raum steht ein Grundbetrag von 3.000 Euro plus 50 Cent je Einwohner. Weiterhin auf der Tagesordnung: d...
Ja/Nein zur Rostocker BUGA
Der Hauptausschuss der Rostocker Bürgerschaft diskutiert am Nachmittag über eine mögliche Bundesgartenschau im Jahr 2025. Konkret geht es darum, eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben. Diese wäre mit Kosten von rund einer Viertel Million Euro verbunden. Nach Ansicht der Stadtverwaltung soll...
CSD-Verein gibt Jahresmotto bekannt
"Akzeptanz beginnt im Kopf – Keinen Schritt zurück" - Mit dieser kämpferischen Forderung an die Landespolitik geht der Rostocker CSD-Verein in das nächste Jahr. Nach Ansicht der Mitglieder müsse vor allem in den Schulen noch intensiver für Akzeptanz, Toleranz und eine offene Gesellschaft gewo...
Landesweite Ehrenamtskarte kommt
Mit deutlicher Mehrheit hat sich der Schweriner Landtag heute dafür ausgesprochen eine Ehrenamtskarte MV einzuführen. Wann sie kommt und welche Vergünstigungen machbar sind ist dagegen noch offen. Ein Konzept dazu soll spätestens im Oktober 2018 vorliegen. In MV sind etwa 600.000 Einwohner ehren...
Kooperation für das Bachfest
Der 2016 gegründete Rostocker Bachverein wird künftig durch die Kreuzfahrtreederei Aida gefördert. Eine entsprechende Vereinbarung wollen beide Seiten in der kommenden Woche unterzeichnen. Im Blickpunkt der Kooperation steht das bundesweite Bachfest, das im Mai 2019 in Rostock stattfinden soll. D...
BuGa für Rostock machbar?
Das Rathaus hat eine Machbarkeitsstudie für die Bundesgartenschau 2025 angefordert. Etwa zweihundertfünfzigtausend Euro soll die Studie kosten. Bisher hat sich nur Wuppertal für die Buga beworben. Im April will die Bürgerschaft darüber entscheiden haben, ob die Hansestadt eine Bewerbung einreic...