Eine wahre Überraschung unser Titel der Woche, der zu ungezügeltem Tanzdrang führen kann.
Mandragora – Flute Extreme
Die LOHRO-Musikauswahl ist bekannt für ihre kleinen und großen unerwarteten Überraschungen. Dennoch begeben wir uns in dieser Woche auf ein Abenteuer, welches bunter nicht sein könnte. Wir betreten musikalisches Neuland. Dem ein oder anderen wird diese Welt nicht allzu fremd sein. Schließlich w...
Von der roten Laterne zur Nummer Eins
Pist Idiots – Leave It At That
Es ist schon manchmal recht kurios, wie ein Song zum Titel der Woche der Musikredaktion wird. Im Falle von "Leave It At That" der Australier Pist Idiots waren im Grunde gleich mehrere Redaktionen beteiligt. Es entwickelte sich quasi eine LOHRO-interne Erfolgsgeschichte.
Immer wieder dafür
Die Nerven – Frei
Zweieinhalb Jahre nach "Out" legen Die Nerven aus Stuttgart ein neues Album vor. Der Vorbote "Frei" bekommt, genauso wie damals schon "Barfuß durch die Scherben", die Krone der Musikredaktion aufgesetzt und ist unser neuer Titel der Woche.
Moscow Death Brigade bringen ihre Liebe für Graffiti, Videospiele und Freiheit auf den Punkt
Moscow Death Brigade – Boltcutter
Die selbtstitulierte „Circle-Pit-Hip-Hop“-Crew bringt mit ordentlich Drum ’n’ Bass die gleichnamige Single ihres Album „Boltcutter“ als Titel der Woche vorbei. Spasibo!
Die freche Indie-Nummer mit dem Blubb
Blond – Spinaci
Eine aufstrebende junge Band aus Sachsen kredenzt uns leicht verdauliche Indie-Musik über gesunde Nahrung und harmonisches Miteinander - Grund genug für einen Titel der Woche.
Feine Sahne Fischfilet, Presse 2017, Credit: Bastian Bochinski
Jeder Mensch braucht ein...
Feine Sahne Fischfilet – Zuhause
Die Musik von Feine Sahne Fischfilet ist ein fester Bestandteil in unserer Rotation. Mit "Zuhause", der dritten Auskopplung vom Album "Sturm & Dreck", sind sie erstmalig unser Titel der Woche.
N.E.R.D (No-one Ever Really Dies)
Fort­wäh­rende US-Polizeigewalt
N.E.R.D – Don’t Don’t Do It (feat. Kendrick Lamar)
Nach sieben Jahren Schaffenspause sind N.E.R.D zurück und namhafte Gastkünstler begleiten sie auf ihrem selbstbetitelten Album. Ein erschreckender Fall von Polizeigewalt war Vorlage für unseren Titel der Woche.
Verbieg dich nicht!
Spector – Untitled in D
Das Londoner Quartett thematisiert in der Vorabsingle zur neuen EP das "Zur-Ware-Werden" und beschränkt sich dabei nicht nur auf die Vermarktung der menschlichen Arbeitskraft. In ihrer musikalischen Entwicklung reduzieren sie die Synthies und legen den Fokus auf Einfachheit mit Gitarren.
Das sind eure Favoriten
Titel der Woche des Jahres 2017
Auch 2017 wählte unsere Musikredaktion regelmäßig den Titel der Woche. Mit eurer Unterstützung suchten wir die Jahresbesten.
Frauenpower an Weihnachten
Gurr – Atemlos
Zwischen den Feiertagen bei uns ist zwischen den Alben bei der Band Gurr: Das Berliner Duo liefert einen Titel ganz im Stil der achtziger Jahre für den zweiten Teil eines Samplers, welcher die urbane Untergrundmusik in Deutschland widerspiegelt.
Quelle: https://institutomexicanodelsonido.tv/photos-1/
Das Instituto Mexicano del Sonido ehrt die Straße
Mexican Institute of Sound – Pa’ la calle
Das mexikanische Musikprojekt „Mexican Institute of Sound“ (span.: „Instituto Mexicano del Sonido“, Abk. demnach „MIS“ oder „IMS“) um Mastermind und DJ und Sänger Camilo Lara und seinen Mitmusiker Francisco Vazquez hat im November ihr fünftes Studio veröffentlicht, welches den Tit...
HAIÓN bitten zum Tanz
HAIÓN – Leave
Ein fünfeckiger Tisch, blinkende Geräte mit vielen Drehknöpfen und ein Haufen Kabel. Drumherum: Fünf MusikerInnen vor ihren Mikrofonen, die einen mitreißenden Song performen. Dieses Bild offenbart sich, wenn man HAIÓN live erlebt.