Warnow Valley Openair 2017

Am Wochenende 16. + 17. September 2017 lädt das Warnow Valley zur dritten Ausgabe des Kreativfestivals ein. Radio LOHRO ist vor Ort und sendet am Sonnabend zwei Stunden live mit Musik und Interviews.

LOHRO auf dem Warnow Valley 2017, Foto: Felix Woitzel

Unser nahe gelegenes „Kreativ-Quartier“ lädt auch in diesem Jahr zum Austausch und Unterhalten nahe des Warnow-Ufers ein – und dies erstmals an zwei Tagen. Das Warnow Valley ist ein Zusammenschluss aus drei Kreativbaracken am Rostocker Stadthafen mit ca. 40 Kreativunternehmen, Freiberuflichen, Vereinen. Bereits zum dritten Mal wird das Warnow Valley am Wochenende für Besucher herausgeputzt!

Euch erwartet… Kunst, Kunst, Kunst – in Form von Workshops, Ausstellungen, Installationen, Lesungen, uvm. Lasst euch die Räumlichkeiten zeigen (Stichwort Führungen) oder geht individuell auf Erkundungsreise in die offenen Ateliers und Studios der Kreativschaffenden. Mitorganisatorin Teresa Trabert zum Openair:

Es steckt viel Know How hinter den Mauern, den Besuchern soll auch der Eindruck vermittelt werden, dass Kontaktaufnahme bezüglich kreativen Projekten immer gewünscht ist.

Das ganze Spektakel ist natürlich kinderfreundlich, denn auch für die kleinen Besucher wird es Einiges zu entdecken geben. Zum Abrunden wird ein vielschichtiges Musikprogramm geboten – mit Bands und DJs aus der Region – darunter auch Bekannten aus der LOHRO-Musikrotation wie beispielsweise Subbotnik, Terrifying High Clouds und The Hoodoo Two. Erfrischende Getränke und extravagantes Essen regionaler Anbieter dürfen da nicht fehlen.

Und LOHRO bringt das Warnow Valley Openair 2017 ins Radio: Am Samstag, 16. September, senden wir ein musikalisches Radioprogramm und interviewen Mitmachende, Interpreten und Besucher vor Ort. Die Sondersendung läuft von 15 bis 17 Uhr. Kommt vorbei! (Oder schaltet ein.)

Alle Informationen zur Veranstaltung mit dem kompletten Programm gibt es auf der Webseite des Warnow Valley sowie auf facebook.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

Beitragsbild mit freundlicher Genehmigung von Felix Woitzel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.