Zugstrecke Berlin-Rostock

Der Ausbau der Zugstrecke Berlin-Rostock wird von der EU mit weiteren 38 Millionen Euro gefördert.

Mit dem 2006 begonnenen Ausbau soll die Fahrzeit zwischen den beiden Städten auf 2 Stunden verkürzt und der Seehafen Rostock besser an das Güterverkehrsnetz angebunden werden. Von den Gesamtkosten von 850 Millionen Euro übernimmt die EU gut 20 Prozent. Über 150 Millionen Euro werden aus dem Fonds für Regionale Entwicklung beigesteuert, wie das Bundesverkehrsministerium mitteilte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.