Oberbürgermeister Madsen zu Gast bei LOHRO

Lange ist unser Homerun aufgrund von Corona ausgefallen. Doch am kommenden Freitag kehrt das beliebte Nachmittagsprogramm endlich wieder zurück. Mit dabei ein besonderer Gast: Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen.

Foto: Kristina Becker - photovisionen

Am 16. Juni 2019, gewann Claus Ruhe Madsen mit 57 % der Stimmen die Wahl zum Rostocker Oberbürgermeister. Genau ein Jahr danach ist es an der Zeit, eine ausführliche erste Bilanz zu ziehen. Dafür kommt Madsen am Freitag, den 19.06.2020, um 16 Uhr in den Homerun und steht Moderator Ali ganze zwei Stunden Rede und Antwort. Unter anderem geht es in dem Gespräch um den ersten Austausch mit der Rostocker Bürgerschaft, strukturelle Veränderungen im Rathaus, die Bundesgartenschau, Corona, um die Kontroverse um das Rathaus-Catering sowie vieles mehr.

Auch ihr habt die Chance, eure Fragen an den Oberbürgermeister zu stellen. Schreibt diese entweder in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder via E-Mail an presse@lohro.de mit dem Betreff „Meine Frage an den OBM“. Ihr könnt via E-Mail gerne auch eine z.B. mit dem Handy aufgenommene Audiodatei mit eurer Frage an uns senden.
Einsendeschluss für eure Fragen ist Freitag 12 Uhr.

 

Der Sendungsmitschnitt steht bis Freitag, 26. Juni 2020 zum individuellen Nachhören online bereit:

7 Kommentare zu “Oberbürgermeister Madsen zu Gast bei LOHRO”

  1. Wie ist die Genehmigung eines Konzertes des Künstlers Xavier Naidoo zu rechtfertigen? Dieser verbreitet nachweislich Verschwörungstheorien und antisemitisches Gedankengut, geht mit seinen diskriminierenden Ansichten und Aussagen deutlich über die Meinungsfreiheit hinaus und kann somit doch nur im Konflikt mit einem weltoffenen und toleranten Rostock stehen.

    • Sörnschrieb am 18. Juni 2020 um 20:17 Uhr

      Seh ich genauso! Auch, wenn man den Künstler vom Werk trennen sollte, finde ich es schwierig dies zu tun, wenn genau diese Inhalte in den früheren und besonders den neuen Songs besungen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.