HÖRBOX 44/ 2018

Diese Woche im LOHRO-Programm: Eisbrecher Jantzen setzt Flagge; Piranhas sehr hungrig; Hansa im Pokal; Eine-Welt-Preis vergeben; Wer war Friesen?; Plastikmüll im Wasser; Wahlanalyse der Grünen; Seawolves verlieren gegen Chemnitz; Linke wählt Bockhahn.

Eisbrecher Stephan Jantzen wieder unter Rostocker Flagge !

Ein Stahlkoloss im Stadthafen – ein Hingucker! Der Eisbrecher Stephan Jantzen hat trotz der jahrelangen juristischen Querelen nichts an Reiz verloren. Vor allem nicht für die Vereinsmitglieder der Technischen Flotte. In hunderten Arbeitsstunden haben sie das Schiff soweit wieder hergerichtet, dass Besucher unfallfrei einen Rundgang unternehmen können.

Autor: Ali

 

Rostock Piranhas mit Auf & Ab

Rostocks Eishockeycracks haben einem sensationellen Saisonstart hingelegt. Zuletzt gab es allerdings auch einige Pleiten, besonders desolat war das 2:9 in Essen. Wie es um die Mannschaft d, den Trainerstab und den verein bestellt ist – das fargte Michael beim REC-Präsidenten Mike Specht nach:

Hansa meldet für Pokal-Match Ausverkauft !

Der FC Hansa will am Mittwoch im DFB-Pokal für die nächste Sensation sorgen. Die Rollen im Spiel gegen den Erstligisten 1.FC Nürnberg sind allerdings klar verteilt. Chefcoach Pavel Dotchev nennt sie „minimal“ – unsere Vorschau ..

Autor: Ali

 

Eine-Welt-Förderpreise vergeben

Gleich zwei Rostocker entwicklungspolitische Projekte sind vom Eine-Welt-Landesnetzwerk ausgezeichnet worden. Die Preise wurden am Montagabend bei der Eröffnung der Weltwechsel-Tage 2018- verliehen.  Die Initiative  „Freundeskreis Flüchtlinge“ von der Kirche Biestow bekam einen zweiten Preis – ein gemeinsamen Schüleraustauschprojekt der Borwinschule und des Innerstädtischen Gymnasiums mit Jugendlichen aus Peru einen dritten Preis zugesprochen. Der Hauptpreis ging nach Wismar – Studierende der Hochschule hatten einen Treffpunkt im südafrikanischen Armenviertel von Port Elizabeth errichtet. LOHRO-Reporterin Tini sprach mit den Gewinnern Merle, Moritz und Ben:

Wer war Karl Friedrich Friesen

Rostocks Straßen tragen oftmals Namen von Persönlichkeiten … manche kennt man … viele nicht:

Autorin: Marie

Abschalten

Das Steinkohlekraftwerk im Seehafen  gilt als heimliches Wahrzeichen der Hansestadt. Seine Rauchwolken sind weithin sichtbar. Allerdings werden die Rufe der Umweltschützer immer lauter – auch das Rostocker Kraftwerk abzuschalten:

Autor: Aldo

„Grüne“ Wahlanalyse

Die Grünen gelten als die großen Gewinner der beiden Landtagswahlen in Bayern und Hessen. Das Selbstbewusstsein innerhalb der Partei scheint grenzenlos. Cem Özdemir und Claudia Müller (beide im Bundestag) luden ihre Mitstreiter am Montag zu einer Wahlanalyse, Oberbürgermeister-Kandidat Uwe Flachsmeyer war auch dabei:

Autor: Florian

Seawolves scheitern am Tabellenführer

Rostocks Basketballer können gegen die „Großen“ der 2. Bundesliga einfach nicht gewinnen. Am Wochenende gab es auch gegen den Tabellenführer Chemnitz eine 76:87-Niederlage. Besonders bitter: es passierte mal wieder in der eigenen Halle.

Autor: Ali

Linkspartei „fast“ einig

Steffen Bockhahn soll neuer Rostocker Oberbürgermeister werden. Mit 92 Prozent der Stimmen votierte der Kreisverband Rostock für eine Kandidatur des amtierenden Sozialsenators. LOHRO-Reporter Thomas sprach mit Herrn Bockhahn über Ziele und Herausforderungen:

In Rostock wird am 26. Mai ein neuer OB gewählt. Amtsinhaber Methling tritt aus Altersgründen nicht mehr an.

Zu viel Plastik im Wasser

Die Menge an Plastikmüll im Wasser nimmt stetig zu. Das EU-Parlament hat darauf reagiert und Einwegplastik verboten … allerdings erst ab 2025. Wir fragten bei Greenpeace-Aktivist Thilo Maack nach:

Autor: Aldo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.