HÖRBOX 04/ 2019

Diese Woche im LOHRO-Programm u.a. Dresen an der HMT; McPom und der Brexit; Empfang für Handycapsportler; Bild-Bilder im Raum.

HMT ist jetzt besser in Sachen Film

Filmregisseur Andreas Dresen geht seit dem Wintersemester an der Rostocker Hochschule für Musik und Thetaer regelmäßig ein und aus.  Er soll die Schauspiel-Studierenden fit machen für eine mögliche Karriere im Filmgeschäft.  Eine Ausbildung in diesem Bereich gab es bislang an der HMT nur punktuell. Neben seiner Lehrtätigkeit startete Dresen vorige Woche auch die Veranstaltungsreihe „Focus Film“, Premierengast war Axel Prahl. Wie sich Andreas Dresen an der HMT macht, was ihn antreibt – das hat Mirco nachgefragt:

Mecklenburg und der Brexit

großbritannien verlässt die Europäische Union, das ist seit zwei Jahren Fakt. Wie das Land die Union verlässt – ist noch völlig unklar. Auch die möglichen Auswirkungen auf die Union … auf Deutschland … auf Mecklenburg-Vorpomemrn sind momentan schwer einzuschätzen. Wir haben es trotzdem getan.

Autorin: Marie

Große Ehrung für Handycapsportler

der Verband für Behinderten und rehasport (VBRS) MV legt eine sagenhafte Entwicklung  hin. Im Leistungsbereich klopfen zahlreiche Talente an die nationale und internationela Spitze. Im Breitensport- udn Rehabereich gibt es zahlreiche neue Angebote und Mitmachende. Ihnen allen wurde am vergangenen Wochenende, im Rahmen eines kleinen Neujahrsgala, gedankt. Wir haben ein paar Eindrücke gesammelt:

Autor: Ali

 

 

 

 

Bilder der „Bild“ in der Kunsthalle

Die Idee ist soooo einfach:  viele bekannte Menschen an immer derselben Stelle zu fotografieren.  Das ist der Grundgedanke der neuen Fotoschau in der Rostocker Kunsthalle. Ausgedacht hat sich das Projekt die Chefredaktion der Zeitung „Bild“. Inzwischen sind knapp 200 Fotos von mehr oder weniger bekannten Menschen entstanden. Wir haben die Eröffnung begleitet.

Autorin: Finja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.