Samstag (09.10.21) ab 19 Uhr

Genesis Sondersendung

Musikbegeisterte Redakteure stellen euch die Musik der legendären britischen Rockband vor. In zwei Stunden werden sowohl mehrere Jahrzehnte als auch musikalische Epochen beleuchtet.

Collage aus Genesis-Album-Covern

Ob sich die damaligen Schüler Peter Gabriel, Tony Banks, Mike Rutherford, Anthony Phillips und Christ Stewart in den 60er Jahren ausmalen konnten, was aus ihrem Freizeitspaß entstehen sollte? 1967 bildeten diese fünf Musiker die Erstbesetzung der Band Genesis. Nur ein Jahr später wurde innerhalb von zwei Tagen das erste Album „From Genesis to Revelation“ aufgenommen, welches noch ohne explizite Namensnennung 1968 auf den Markt kam und zu einem Misserfolg wurde. Innerhalb der Gruppe kam es schon in den ersten Jahren zu personellen Wechseln und kreativen Differenzen. Mit den Eintritten von Phil Collins und Steve Hackett hatte Genesis im Januar 1971 ihren ersten Auftritt in der „klassischen Besetzung“.

Der Erfolgskurs war gesetzt, da ereilte Genesis nur wenige Jahre später der nächste Wandel – Peter Gabriel stieg aufgrund interner Spannungen 1975 aus. Dennoch ging es für die Band mit Phil Collins als Frontmann weiter – und das erfolgreich – über Jahrzehnte hinaus. 1986 erschien das meistverkaufte Genesis-Album „Invisible Touch“, welches keinen Zweifel am Weltstar-Status der Musiker ließ. Es folgten weitere Erfolge und gigantische Touren. Aber auch die Tendenz zwischenmenschlicher Konflikte blieb erhalten.

Zu welchen Musikstücke die aufregende Geschichte einer der größten britischen Bands führte, könnt ihr in der zweistündigen Sondersendung am 09.10.21 ab 19 Uhr erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.