Ohne Vision kein Fortschritt

Fil Bo Riva – Running in Circles

Unser Titel der Woche KW 38/22 handelt davon sich im Kreis zu drehen, kein Ende zu finden, nie die Ziellinie zu erreichen. Fil Bo Riva begeistert mit dynamischem Indie Pop in “Running in Cicles“.

Künstler Fil Bo Riva in naturfarbiger Hose und Hemd lehnt an Mauer vor tropischen Pflanzen in einer Halle mit Glasdach
Fil Bo Riva, Pressefoto (2022)

Fil Bo Riva, bürgerlich Filippo Bonamici, ist ein lebhafter Europäer: Schulzeit in Rom, als Teenager in Irland, mit erster musikalischer Erfahrung im Gepäck Umzug in die aktuelle Wahlheimat Berlin. Seine Musik mag auch die LOHRO-Musikredaktion sehr – ist er seit 2017 mit diversen Titeln in unser Rotation, wie Franzis, Blindmaker oder Head Sonata (Love Control), vertreten. Unser Titel der Woche ist bereits die dritte Single-Veröffentlichung in diesem Jahr, sein zweites Studioalbum ist noch für 2022 angekündigt.

Es gibt Momente im Leben, da fühlt man sich verloren in dieser Welt. So, als würde man nie den richten Weg finden, sondern sich permanent im Kreis drehen. Oft hilft da nur eins: Einen Strich ziehen und einen Neuanfang wagen – oder zumindest mal für eine Nacht alles ausblenden.

Genau davon handelt der geradezu unverschämt eingängige Track, der mit einer hallenden Synthie-Melodie beginnt und schnell Fahrt aufnimmt: Melodieverliebten Indie-Pop mischt Fil Bo Riva mit funky Disco-Soul und es ist wirklich nicht zu hoch gegriffen, wenn man sagt, dass „Running in Circles“ der perfekte Popsong ist. Dazu Fil Bo Riva weiter:

In gewisser Weise ist es ein Song über die Kraft des Loslassens und das Durchbrechen der eigenen Routine. Manchmal stecken wir einfach fest im Leben… Wir halten an schlechten Gewohnheiten oder falschen Erwartungen fest, oder wir versuchen, etwas oder jemand zu sein, der wir nicht sind, und verlieren dabei den Kontakt zu uns selbst.

Loslassen und die Realität akzeptieren kann furchtbar erschreckend und beängstigend sein, aber in so vielen Fällen im Leben ist es genau das, was einen heilen oder wachsen lässt. In gewisser Weise geht es in ‚Running in Circles‘ also darum, Wahrheit und Realität in etwas Neuem zu finden. Etwas, das wir vorher nicht sehen konnten.

Titel: Running in Circles
Künstler: Fil Bo Riva
Album: (für 2022 angekündigt)
Label: Vertigo Berlin, Univerval

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in der KW 38/22

 

Unseren Audiobeitrag zu allen fünf Songs der Heavy Rotation, bei uns LOHROtation, könnt ihr in der LOHRO-Mediathek nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.