Eine Zeit des Gebens

Das Jahresende lädt zum Innehalten ein. LOHRO schaut auf spannende 12 Monate zurück und möchte gern mit Zuversicht in ein neues Jahr aufbrechen. Dafür sind wir auf Unterstützung angewiesen.

LOHRenzO bittet um Spenden, eigenes Foto /FM,MP

Wir sind ein nichtkommerzielles Lokalradio: Werbung wollen und dürfen wir nicht senden. Für uns ist es entsprechend Jahr für Jahr eine große Herausforderung, Eigenmittel aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen aufzubringen. Wir würden uns daher sehr über Spenden von Privatpersonen oder Unternehmen freuen.

Direkt spenden

Empfänger: foerderverein.LOHRO e.V.
Kreditinstitut: OstseeSparkasse Rostock
IBAN: DE88 1305 0000 0200 016 261
BIC: NOLADE21ROS

Eine Spendenbescheinigung des gemeinnützigen Vereins Förderverein.LOHRO e.V. stellen wir auf Anfrage natürlich umgehend aus!

Warum für LOHRO spenden?

Das nichtkommerzielle Lokalradio LOHRO 90.2 MHz ist nicht nur eine Herzensangelegenheit für unsere rund 20.000 Hörerinnen und Hörer in und um Rostock, sondern vor allem für unsere ehrenamtlichen Mitmacher*innen: Sie gehen auf ihrem Lokalradio regelmäßig ehrenamtlich „on air“, um Themen eine Öffentlichkeit zu geben, die sie selbst mit Herzblut verfolgen. Der Träger von Radio LOHRO ist der gemeinnützige Verein Kulturnetzwerk e.V.. Werbung und Sponsoring sind uns verboten (und auch gar nicht gewollt) – deshalb sind wir auf Spenden und Mitgliedsbeiträge unserer rund 500 Fördervereinsmitglieder angewiesen.

Ein wichtiger Schwerpunkt von Radio LOHRO ist die Jugendarbeit. Neben Radio-Formaten wie die Kindersendung Sonntagskekse (sonntags um 10 Uhr) sowie der Jugendsendung Junosch! (dienstags um 17 Uhr) passiert auch außerhalb des Sendestudios viel für unsere jüngste Hörerschaft. Unsere Koordinator*innen gestalten umfangreiche Workshop- und Praktikums-Angebote. Teilnehmende können sich ausprobieren und lernen bei uns in jungen Jahren, wie viel Spaß Radioarbeit machen kann. Ein Ziel unserer Bemühungen ist immer die Medienkompetenzförderung der Kleinsten und Heranwachsenden, die von Schulen und Kindergärten nicht geleistet werden kann. Die Hansestadt Rostock unterstützt uns bei der Umsetzung von Jugendprojekten. Jedoch gehört dazu stets das Aufbringen eigener Mittel, um die Vorhaben umsetzen zu können.

Weiterhin erschaffen bei uns ehrenamtliche IT-Entwickler in diesen Tagen unsere LOHROthek, eine Audio-Plattform für Rostock, die Rostockerinnen und Rostockern unter presse- und qualitätsrechtlichen Standards ermöglichen soll, eigene Beiträge zu veröffentlichen, die auch via UKW gesendet werden können. Diese möchten wir zu unserem 15. Geburtstag am 1. Juli 2020 öffentlich präsentieren – und damit dank der partizipatorischen Wirkung den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Rostock künftig stärken.

PS: Eine Mitgliedschaft in unserem Förderverein freut uns ebenso!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.