Claire Laffut – Mojo

Als Malerin, Tänzerin und Model bringt die Belgierin und Wahl-Pariserin schon einige Talente mit sich. Musikalisch kann sie allerdings auch überzeugen – mit frischem Pop und diversen anderen musikalischen Einflüssen. Ihre Single „Mojo“ ist daher unser Titel der Woche.

Claire Laffut (by Michelle Du Xuan)
Photo: Michelle Du Xuan (via Universal Music Group)

Die 24-jährige Belgierin Claire Laffut hat sich bisher eher einen Namen als Malerin bzw. Künstlerin und als Model gemacht. So ist sie eines der Gesichter der neuen CHANEL Gabrielle Kampagne. Seit sie vor sechs Jahren nach Paris gezogen ist, widmet sie sich aber vermehrt der Musik.

Zu ihren musikalischen Einflüssen zählt sie vor allem King Krule, Sade oder auch Daft Punk. Ihr Sound erinnert an klassischen französischen Chanson, der für das Jahr 2018 modern und salonfähig gemacht wurde. Um ihren Musikstil zu beschreiben, hat Claire ihr ganz eigenes Rezept, das sie wie folgt erklärt:

“Music from a Belgian kid: childish, sweet like a lemon tart with a meringue topping. I mix this with a small touch of soul and African rhythms, fresh pop filled with bossa nova and jazzy notes. Because I love dancing, and I also love the heat.”

Für ihre bevorstehende Debüt-EP entschied die Künstlerin sich, zu jedem Song ein Gemälde oder ein Möbelstück zu kreieren. Im März erschien die erste Single „Vérité“ – passend dazu malte Claire ein sechs Meter langes Gemälde. „Mojo“ ist ihre zweite Vorab-Single.

Mojo is the natural attraction you have when you are surrounded by good energies. When you are positive, you attract beauty. Mojo is the magic in the lyrics. It is the first time two lovers meet at a party. For me, my mojo was a boy. My boy. My lover, Dylan. I started music when I met him.”

Titel: Mojo
Interpret: Claire Laffut
Album: Mojo EP (VÖ. 09.11.18)
Label: GUM (Barclay)

Die weiteren Titel unserer LOHROtation* in KW 41/18

* die wöchentliche Heavy Rotation auf LOHRO 90.2

Unsere Musikredakteur*innen bereiten gerade begeistert unsere fünf Titel in einem Audiobeitrag auf. Den gibt es montags nach 16 Uhr im Beatbetrieb, Dienstagmorgen im Weckruf (vorauss. 8:40 Uhr) sowie anschließend hier zum individuellen Nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.