Beatbetrieb Spezial | Niels Frevert

Am Donnerstag ist der wunderbare Niels Frevert in der Stadt! Vor seinem Konzert am Abend in Helgas Stadtpalast schaut der Hamburger Singer-Songwriter bei uns im Studio vorbei.

Foto: Benedikt Schnermann

Die Kritiker sind sich einig: Niels Frevert hat mit „Putzlicht“ eines der spannendsten und besten deutschsprachigen Alben des Jahres veröffentlicht. Ein Album, für das sich der Hamburger fünf Jahre Zeit gelassen hat. Vielleicht sogar Zeit lassen musste, da er in einer persönlichen Krise steckte, die man auch teilweise in den Texten der neuen Songs nachvollziehen kann. Frevert selbst bezeichnet das Album als Befreiungsschlag. Der Titeltrack schaffte es kürzlich in die „Slow Song“-Heavy Rotation der LOHRO-Musikredaktion und ist am vergangenen Sonntag neu in die LOHRO Charts eingestiegen. Er beschreibt diese besondere Stimmung, wenn im Club die Lichter angehen, der DJ seinen Rausschmeißer spielt und man durch die Nacht nach Hause schleicht – mit wunderbaren Worten und einer herausragenden Instrumentierung.

Über all das und noch mehr sprechen wir mit Niels Frevert in einem Beatbetrieb Spezial. Es hält sich übrigens wacker das Gerücht, dass am Ende der halbstündigen Sendung noch 1×2 Freukarten an die Frau oder den Mann gebracht werden. Falls ihr Fragen an Niels Frevert habt, kommentiert gerne diesen Beitrag oder schickt eine Mail an live@lohro.de. Um 15:30 Uhr geht‘s los!

 

Die Sendung steht 7 Tage nach Ausstrahlung zum Nachhören online bereit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.