24. Landesrockfestival

Am Samstag, den 8. Oktober findet das 24. Landesrockfestival im M.A.U.-Club statt. Sechs Bands aus Mecklenburg Vorpommern treten gegeneinander an. Dem Gewinner winkt neben einem stattlichen Preisgeld, außerdem die Chance Mecklenburg-Vorpommern beim bundesweiten „Local Heroes“-Wettbewerb zu vertreten.

Landesrockfestival… Was ist das eigentlich?

Seit das Landesrockfestival 1993 zum ersten Mal stattfand, diente es dazu jungen „unbekannten“ Bands aus Mecklenburg Vorpommern eine Bühne zu bieten und ihnen die Möglichkeit zu geben Kontakte in der Musikwelt zu knüpfen.  Dabei ist der Name etwas irreführend, da sich Künstler unabhängig davon welches Genre sie vertreten, bewerben können. Bedingungen sind lediglich, dass sie noch keinen Plattenvertrag besitzen, sich mit drei Songs präsentieren und ein Bandfoto mit Informationen bereitstellen.

Die sechs überzeugensten Bands dürfen beim Festival, das im M.A.U. Club stattfindet, gegeneinander antreten. Sie werden von einer dreiköpfigen Jury, die aus Profis aus der Musikszene besteht, beurteilt. Der Gewinner darf Mecklenburg-Vorpommern auf Bundesebene beim „Local Heroes“-Wettbewerb vertreten. Das ist ein Wettbewerb, der in allen deutschen Bundesländern, sowie in Ungarn, Italien und Östereich stattfindet und genauso wie das Landesrockfestival zum Ziel hat jungen Künstlern eine Bühne zu bieten.

Wir haben uns mit Selina von der PopKW unterhalten, die das Festival veranstalten und sie hat uns erklärt worum es geht, wer dieses Jahr in der Jury sitzt und wer das Ganze moderieren wird.

Zwei der sechs Bands, die dieses Jahr auftreten, waren bereits bei uns in der Heimspielsendung (Donnerstags von 19 bis 20 Uhr) und haben sich genauer vorgestellt:

Alternative Country aus Blasterfield, Texas…

countryking_promo_01

Foto: Christian Thiele

Die Band Country King kommt nach eigener Aussage aus einer kleinen Stadt in Texas namens Blasterfield. Sie spielen, welch Wunder, Country Musik, genauer gesagt Alternative Country, auch wenn keiner von ihnen in der Lage zu sein scheint, zu beschreiben was genau das eigentlich ist. Fest steht der Country King, Andrew Lawrence Buckhead Murphy Robinson, The Voodoo Man und Co. verstehen es mit ihrer Musik und ihrem extravaganten Auftreten für jede Menge Spaß zu sorgen.

…und Indie Rock aus Bad Doberan

„Die Red Hot Chilli Peppers in Indie“ so wurden Admission Reduced einmal beschrieben. Das stimmt aber nicht ganz auch wenn die drei Jungs aus Bad Doberan die Alternativerocker aus Los Angeles mit zu ihren Einflüssen zählen. Lasse, Daniel und Jorge schaffen mit einer Mischung aus Rock, Pop und Funk ihren eigenen Stil und klingen verdammt gut dabei, trotz der Tatsache, dass sie dieses Jahr mit 18 Jahren definitiv die jüngsten Teilnehmer sind.

Außerdem treten dieses Jahr an: The Oklahoma Kid, Wrong Way Ticket, Camou und Sippel.

Zusätzlich dürfen sich die Besucher noch auf einen Special Guest freuen: Die Gewinner des letzten Jahres „The Hoodoo Two“ werden ebenfalls auftreten.

Es wird auf jeden Fall spannend am 8. Oktober im M.A.U. Club, wenn der Gewinner des 24. Landesrockfestivals bestimmt wird. Wir werden vor Ort sein und darüber berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.