Zugezogen Maskulin – „Ratatat im Bataclan“

Das Berliner Rap-Duo Zugezogen Maskulin geht dahin, wo es weh tut. So auch in Ihrem neuen Song „Ratatat im Bataclan“, der von der Musikredaktion prompt zum Titel der Woche gekürt wurde.

Vor gut sechs Jahren gründeten Grim104 und Testo das Projekt Zugezogen Maskulin. Der Name ist eine Anspielung auf die ehemaligen Kollabos Westberlin Maskulin (Kool Savas und Taktloss) und Südberlin Maskulin (Fler und Silla). Beide Rapper zogen aus NRW bzw. Stralsund in die Hauptstadt. Nach dem Gratisalbum „Kauft nicht bei Zugezogenen“ wurden ZM im Herbst 2013 vom Hamburger Label Buback gesignt. Mit dem im Februar 2015 veröffentlichten zweiten Album „Alles brennt“ gelang der Durchbruch. Das Duo ist vor allem für seine sarkastischen und ironischen Kommentare zum Zeitgeist bekannt.

Auch die neue Single kommt gewohnt gesellschaftskritisch daher. In „Ratatat im Bataclan“ wettern ZM vor allem gegen die Doppelmoral vieler Menschen hierzulande. Das an Konfliktherden wie Syrien weiterhin Hunderte sterben und im Mittelmeer noch mehr ertrinken, nimmt die Öffentlichkeit oft achselzuckend hin. Wenn aber im Nachbarland Frankreich ein Rockkonzert zum Massaker wird oder ein LKW in eine Menschenmenge rast, macht das dieselben Leute plötzlich betroffen und Profilbilder erstrahlen in Farben von Nationalflaggen. Und wenn der Schock verdaut ist, widmet man sich eh lieber wieder dem Tinderdate oder neuerdings Pokémon Go. ZM machen da nicht mit und fordern lautstark mehr Bewusstsein für unsere kranke Welt.

Titel: Ratatat im Bataclan
Künstler: Zugezogen Maskulin
Album: Ratatat im Bataclan (Single)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.