Wir feiern 5 Jahre Frieda 23

Im Frühjahr 2014 öffnete das Kunst- und Medienhaus Frieda 23 offiziell seine Türen.  Viele freie Kulturträger haben in der ehemaligen Schule ein neues Heim gefunden. Wir stellen euch in dieser Woche die Bewohner vor und geben Ausblicke auf künftige Vorhaben. Ein Projekt vom medien colleg rostock!

5 Jahre Frieda 23

Viele viele Jahren haben verschiedene freie Kulturträger der Stadt für ein eigenes Zuhause gekämpft. Im Frühjahr 2014 ging der Traum dann in Erfüllung – als das Kultur- und Medienhaus Frieda 23 erstmals seine Türen öffnete. Fünf Jahre ist das her. Diesen Anlass haben die angehenden Redakteure vom Medienkolleg genutzt, um eine ganz spezielle Beitragsserie zu produzieren. Eine Serie zu den Akteuren des Hauses.

Wir wohnen hier

Teil 1 (Montag): Widmet sich dem Rechtsträger und Organisator der Frieda 23 – das ist die KARO gAG. Außerdem werden das Technik Zentrum Kultur und das Servicecenter Kultur vorgestellt.

Autorin: Sophie

Teil 2 (Dienstag): Stellt die Böll-Stiftung und die Pop-KW (Landesverband für Populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V e.V.) vor.

Autor: Kevin

Teil 3 (Mittwoch): Wir sind zu Besuch im Lichtspieltheater Wundervoll – kurz: li.wu.

Autor: Jens

Teil 4 (Donnerstag): Ein kleiner Abstecher in die Kunst.Schule.Rostock.

Autorin: Sophie

Teil 5 (Freitag): Kurz vorgestellt – die Medienwerkstatt – „Institut für neue Medien

Autor: Kira

Teil 6 (Montag): Aller guten Dinge sind ELF (Bewohner) – Radio LOHRO

Autor: Benedikt

Alle Beiträge wurden von den angehenden Cross-Media-Redakteuren des medien colleg rostock erstellt. Wir danken euch für die Arbeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.