+++ Vorerst keine Verschönerung für Lichtenhagen +++ Hansa weiter ohne Smetana +++ Schule evakuiert +++

(27.02.2013) Die für 2013 versprochene Sanierung des Lichtenhäger Brink wird nicht erfolgen. Diese schlechte Nachricht wurde gesten Abend dem Lichtenhäger Ortsbeirat vom Amt für Stadtgrün überbracht.

Grund ist der Wegfall von der eingeplanten Landesförderung in Höhe von 2 Millionen Euro. Um die Sanierung im nächsten Jahr ohne Landeshilfe umsetzen zu können, soll das Projekt bis Juni 2013 überarbeitet werden. Ziel ist es dabei, die Kosten zu senken und die Haus- und Grundstückseigentümer stärker einzubeziehen. Die geplante Bausumme beträgt derzeit 3 Millionen Euro.

 

Smetana erneut verletzt

Ondrej Smetana, Spieler beim FC Hansa Rostock, lässt weiter auf sich warten. Er zog sich bei einem Testspiel eine Bänderdehnung am Fuß zu. Nun ist Smetana zu einer mehrwöchigen Pause gezwungen.
Der FC Hansa Rostock wird das Spiel gegen den 1. FC Heidenheim kommenden Sonnabend in der DKB-Arena ohne ihn bestreiten.

 

 Schule evakuiert

Gestern musste eine Schule in Toitenwinkel evakuiert werden. Grund dafür war ein brennender Mülleimer auf der Toilette, wie die Polizei mitteilte. Die Brandmeldeanlage hatte Alarm ausgelöst, woraufhin die gesamte Schule geräumt worden war. Die Feuerwehr löschte den Brand umgehend, verletzt wurde niemand. Die genaue Schadenshöhe sei noch unklar, die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

 

Absichtserklärung gefordert

Die Rostocker SPD-Fraktion will nach Angaben der OZ, dass bis zum 6. März Landesregierung und Rostocker Bürgerschaft eine Absichtserklärung zur Theaterstruktur beschließen. Zur Debatte stehen dabei die Modelle der Landesoper und die mögliche Fusion mit dem Schweriner Theater. Sybille Bachmann vom Rostocker Bund und OB Methling kritisierten, dass damit gar keine Rede mehr von einem unabhängigen Volkstheater sei.

 

Rostock holt Undine zurück

Rostock will das frühere Bäderschiff Undine zurückholen. Derzeit liegt es in Dresden an, wo ihm die Verschrottung droht. Zur Rettung werden 35 000 Euro benötigt. Jetzt haben sich ausreichend private Sponsoren gefunden, darunter Baltic Taucher und ein Windkraftunternehmen. Auch der Tourismusverband MV und die Hansestadt selbst wollen Geld dazugeben. Bis zum 01. Mai soll die Undine in Rostock sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.