TTRRUUCES – I’m Alive

Die Zocker*innen eines Videospiels kamen als erstes in den Genuss dieses Songs. Inzwischen ist er für alle zu hören und begeistert auch unsere Musikredaktion: I‘m Alive von TTRRUUCES heißt unser neuer Titel der Woche.

Foto: ttrruuces.com

Das Videospiel FIFA von EA Sports ist seit Start der Reihe für seine herausragende Songauswahl bezüglich des Soundtracks bekannt. Hier jagt ein Indie-Banger den nächsten und nicht selten entwickeln sich die Songs mit der Zeit zu veritablen Hits. Z.B. erhielt der nicht ganz unbekannte „Song 2“ von Blur durch FIFA 98 erste Aufmerksamkeit. Und auch auf der aktuellen Version des Games findet sich das ein oder andere Schmankerl. Unser Titel der Woche „I‘m Alive“ von TTRRUUCES erschien zunächst exklusiv auf dem Soundtrack zu FIFA 20. Seitdem wurde der Track über 23.000 Mal auf Shazam gesucht und die wachsende Fangemeinde fragte ständig nach dem offiziellen Release des Songs. Mit Veröffentlichung der Single am 28. Mai kam die Erlösung.

Doch wer steckt hinter TTRRUUCES? Da wäre zum einen Jules Apollinaire zu nennen. Der Franzose verließ seine Heimat Paris, um in London seiner Leidenschaft für Musik nachzugehen. Während er in einem Café im Osten der Stadt arbeitete, traf er Natalie Findlay. Sie war gerade von Manchester in die britische Hauptstadt gezogen, um ebenfalls ihre Musikkarriere voranzubringen. Und so kamen die beiden ins Gespräch, entdeckten schnell Gemeinsamkeiten und beschlossen letztendlich, zusammen was zu starten. Inzwischen haben die beiden in einem umgebauten Lagerhaus ihr Hauptquartier bezogen, nennen es The Factory und freuen sich schon darauf, dort hoffentlich bald Partys zu feiern und Konzerte zu spielen.

Das locker-leichte „I‘m Alive“ ist Teil des selbstbetitelten Debütalbums, das am 26. Juni erschienen ist. Für den kreativen Prozess zog sich das Duo für fast ein Jahr an die Küste der Bretagne zurück. Hier fiel den beiden wohl auch die Geschichte der jugendlichen Außenseiter Sadie (SAD GIRL) und Syd (LOST BOY) ein, die sich wie ein roter Faden durch das Album zieht. Dazu Natalie Findlay:

We wanted to make an album that wasn’t just a collection of songs, but something more conceptual. We wanted to challenge ourselves as writers.

TTRRUUCES, das Leitmotiv der Platte, stellt sich als eine blaue Pille heraus, die Sadie und Syd auf einen Bad Trip bringt. Sie befreien sich aus der Hölle, fühlen sich verbundener denn je und begeben sich auf einen Roadtrip, um sich noch besser kennenzulernen. Und genau an dieser Stelle setzt „I‘m Alive“ ein und versprüht diese Lebensfreude und Euphorie, welche die beiden plötzlich umgibt. Musikalisch gelingt dies mit groovigen Old-School-Hip-Hop-Beats, wie sie selbst ein Beck nicht hätte besser basteln können. Spätestens im Refrain entlädt sich die fröhliche Energie, indem der Songtitel quasi lauthals in den sommerlichen Fahrtwind geschrieen wird.

Titel: I’m Alive
Interpret: TTRRUUCES
Album: s/t
Label: AllPoints

 

Die weiteren Titel unserer LOHROtation in der KW 28/20

Die LOHROtation könnt ihr hier in voller Länge nachhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.