Thementag „Blut – der Saft des Lebens“

Blut ist der Saft des Lebens – und wir geben es einfach weg.

Unsere Redakteur*innen Nina, Mirco und die beiden Hanna(h)s waren beim Blutspendezentrum der Universitätsmedizin Rostock und haben sich anzapfen lassen.

1,5 Liter wollten sie spenden, am Ende war es aber dann doch nur einer.

Jeder weiß: Blutspenden ist eine gute Sache. Mit nur einem kleinen Piekser können Leben gerettet werden. Trotzdem fehlen vielen Kliniken noch so einige Spender. Um über die Wichtigkeit des Blutspendens aufzuklären, waren unsere Redakteurinnen Nina und die beiden Hanna(h)s zu Besuch im Blutspendezentrum der Universitätsmedizin Rostock. Dabei haben wir nicht nur interessante Erfahrungen gemacht, sondern auch den Leiter der Einrichtung, Prof. Dr. Kiefel, ausgefragt.

Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr am Dienstag im Weckruf auf Radio LOHRO 90,2 erfahren!

Aber das ist noch nicht alles: im Homerun wird es außerdem noch einen Bericht zur großen Blutspendeaktion an der Alexander-Schmorell-Berufsschule geben. Seit gespannt und schaltet ein!

Falls ihr selbst Blut spenden wollt, könnt ihr euch hier informieren:

Universitätsklinikum Rostock

DRK Rostock

 

Eine Antwort zu “Thementag „Blut – der Saft des Lebens“”

  1. Mirco sagt:

    Ich mag Menschen die nicht lange reden sondern machen. Hanna, Nina und Hannah, das habt ihr gut gemacht. Ich bin stolz auf Euch.

    Mirco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*