Rostock Griffins verlieren Spitzenspiel

Nach der dritten Saisonniederlage können die Rostock Griffins ihren heimlichen Traum von einem möglichen Aufstieg in die 1. German Football League vorerst aufgeben. Im Spitzenspiel unterlagen die Rostocker dem Ligafavoriten Elmshorn Fighting Pirates mit 12:27. Mehr als 1.020 Zuschauer verfolgten das Spiel.

Die Rostock Griffins haben den Favoritensturz verpasst. Sie unterlagen dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Elmshorn mit 12:27. Für die Rostocker war es die zweite Heimpleite infolge, Anfang Juli hatten sie bereits gegen Lübeck verloren.

Die Gäste aus Schleswig-Holstein starteten sehr konzentriert ins Spiel und setzten folgerichtig den ersten Touchdown. Allerdings konnte die Defense der Rostocker den Zusatzpunkt verhindern und selbst zu Punkten laufen, 2:6. Anschließend scheiterte Erik Weilandt bei einem Field Goal-Versuch über 34 Yards. Das zweite Viertel eröffneten die Gäste erneut mit einem Touchdown, 2:13. Die Griffins konterten über einen sehr starken Runningback Julian Hagen, 9:13. Nur eine Minute später verpassten es die Rostocker dann dem Spiel die Wende zugeben. Ruben de Ruyter intercepted den Passversuch der Pirates und brachte die Griffins-Offense zurück aufs Feld, leider ohne etwas zählbares. Stattdessen legten die Elmshorner noch vor der Pause ihren dritten Touchdown inkl. Pat zum 9:20.

Auch der Start in die 2. Hälfte missglückte den Gastgebern, die Gäste liefen ihrerseits zum nächsten TD, 09:27. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitesgehend im Mittelfeld. Einzig Erik Weilandt konnte per Field Goal noch einmal nachlegen. Endstand: 12:27.

Hier der Radiobericht zum Nachhören!  Autor: Ali.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.