PLANET – Save.Sold

Die vier Newcomer aus Sydney machen sich in diesem Jahr auf den Weg Gitarrenliebhaber mit ihrer Musik zu verzaubern. Ihre zweite Vorabveröffentlichung zur geplanten Debüt-EP rannte dann doch gleich offene Ohren in unserer Musikredaktion ein.

Die Mitglieder der Band PLANET fanden durch ihre gemeinsame Liebe zur Musik vor wenigen Jahren zusammen. 2016 veröffentlichen sie ungebunden einige Songs, auf die auch das Projekt Unearthed der australischen Musikinstitution Triple J aufmerksam wurde. Dabei überschritten PLANET die Grenzen von Psych und Post-Punk und fanden ihre eigene Nische der musikalischen Entropie. Das Ergebnis ist ein Sound, der an Britpop der späten 90er und frühen 00er Jahre erinnert, aber unbestreitbar australisch bleibt. In ihrem Songwriting und ihrer Fähigkeit zum Basteln brilliert das Quartett aus Sydney.

In „Save.Sold“ werden Einflüsse aus der Vergangenheit und Gegenwart mit popgeladenen Gitarren-Hooks und aufstrebende Gesangs-Melodien in Szene gesetzt. Es bieten sich eine Mischung aus Britpop-beeinflussten Melodien und Shoegaze-ähnlichen Riffs. Die ätherische Gitarrenmelodie, die uns in den ersten Augenblicken begrüßt, ist beruhigend, aber auch unaufrichtig, denn ein unruhiger Trommelschlag unterbricht prompt die Gelassenheit und setzt einen ziemlich steinigen Track in Bewegung. Ähnlich wie bei anderen PLANET-Tracks sind die Texte boshaft und introspektiv. Deren Bedeutung möchte die Band bewusst nicht geben, vielmehr dass die Zuhörer ihr eigenes Verständnis davon bekommen, worum es in dem Lied geht, anstatt es ihnen zu erzählen.

you tell me you’ve been saved
you tell me you’ve been sold I know…

„Save.Sold“ hat genug australisches Musikerbe in seiner DNA zu einem Instantklassiker. Es ist der zweite Vorgeschmack auf die Debüt-EP der Gruppe, die in diesem Jahr erwartet wird. Der Klangkontrast zur ersten balladenhaften Single „Aching Dream“ legt auch nahe, dass die Jungs musikalisch ziemlich vielseitig unterwegs sind. PLANET wird von verschiedenen Musikkritikern vorausgesagt, dass 2018 ihr großes Jahr sein wird. Und das testen sie erstmalig auf Europatour als Vorband einer anderen Band aus Sydney, die aus dem LOHRO-Programm bekannt ist: Im Kängurubeutel der DMA’S, welche Anfang 2017 mit „Step Up the Morphine“ bei uns Titel der Woche waren, hüpfen sie im Mai zu verschiedenen Bühnen, so auch am 14. Mai im Hamburger Molotow und am 15. Mai im Berliner SO 36.

Anmerkung des Redakteurs: Die stimmliche Ähnlichkeit von PLANET-Sänger Matty Took zu Placebo-Sänger Brian Molko will einfach im Gehör bleiben…

Titel: Save.Sold
Interpret: PLANET
EP : N.N. (VÖ voraussichtlich Anfang Mai 2018)

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in KW 11/18

–“ICH WILL HÖREN WAS DA STEHT UND NOCH VIEL MEHR!“
–“Mmmmjoooaahhhh, mmmkaay…“:

Eine Antwort zu “PLANET – Save.Sold”

  1. PLANETARY COMMENTARY sagt:

    die touren mit den DMA’S demnächst durch Schland – nicht entgehen lassen.
    Neue EP „Waking Eight“ klingt auch super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*