Eine britisch-französische Symbiose

Peter Doherty & Frédéric Lo – You Can’t Keep It From Me Forever

Eine englische und mittlerweile skandalfreie Ikone des Indie Rock trifft auf einen französischen Komponisten und zusammen produzieren sie ein Album, dessen zweiter Vorbote unser Titel der Woche ist: „You Can’t Keep It From Me Forever“ von Peter Doherty & Frédéric Lo.

Foto: Nicolas Despis

Es gab Zeiten, da musste man sich ernsthaft Sorgen um das Leben von Rockmusiker Peter „Pete“ Doherty machen. Als Frontmann der Band The Libertines, die in den frühen 2000er Jahren riesige Erfolge feierten, hatte er immer wieder mit Drogenproblemen zu kämpfen. Nach mehreren Aufenthalten in Entzugskliniken und genauso vielen Rückfällen hat Doherty, der trotz der persönlichen Probleme auch mit seiner zweiten Band Babyshambles und als Solokünstler stets neue Musik veröffentlichte, inzwischen offenbar und glücklicherweise die Kurve bekommen.

Ich bin clean geworden und habe mich komplett von England abgekoppelt.

Seine neue Wahlheimat fand er in der Normandie, wo Doherty mit seiner Frau Katie de Vidas, der Keyboarderin seiner Band Puta Madres, lebt. In Frankreich lernte er auch den Komponisten und Arrangeur Frédéric Lo kennen. Der ihn zunächst bat, ein Cover für ein Tribut-Album an seinen musikalischen Partner, den 2013 verstorbenen Daniel Darc, aufzunehmen. Und danach, so sagte Doherty, hat es sich einfach natürlich angefühlt, Songtexte für Lo zu schreiben.

Innerhalb von sechs Monaten ist aus dieser Zusammenarbeit ein ganzes Album entstanden. „The Fantasy Life Of Poetry & Crime“ heißt das Werk, dass die beiden in Studios in der Normandie und Paris aufgenommen haben und das am 18. März über Dohertys Label Strap Originals erscheinen wird. Die Aufgabenverteilung der beiden könnte kaum klarer sein. Während Doherty seine geschickten Lyrics liefert, übernimmt Lo mit seinen teils frankophonen Arrangements den musikalischen Part.

Unser Titel der Woche „You Can’t Keep It From Me Forever“ ist nach dem bereits veröffentlichten Titeltrack der zweite Vorbote. Ein klassischer und unaufgeregter Indie Pop-Song mit persönlichen Lyrics, einem vergleichsweise simplen Arrangement aus Akustikgitarren und Schlagzeug-Beat und der immer noch unverkennbaren Stimme von Doherty.

Das dazugehörige Musikvideo wurde übrigens in einem Bunker in der Normandie gedreht. Darin horten Doherty und Lo unter anderem Lebensmittel und Toilettenpapier. Eine Anspielung auf die Zeit des Lockdowns, in der die beiden das kommende Album geschrieben und produziert haben.

Titel: You Can’t Keep It From Me Forever
Interpret: Peter Doherty & Frédéric Lo
Album: The Fantasy Life Of Poetry & Crime (VÖ: 18. März)
Label: Strap Originals

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in der KW 5/22

LOHROtation

Den Beitrag zu allen fünf Songs der LOHROtation könnt ihr in der LOHRO-Mediathek nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.