Partnerradio mit neuer Solaranlage

LOHRO hat Radio PEACE, unserem Partnerradio in Winneba (Ghana), die Möglichkeit eröffnet die engagiert produzierten Sendeinhalte kontinuierlich auszustrahlen. „Durch die neue Solaranlage spielen die häufiger auftretenden Stromunterbrechungen nun keine Rolle mehr“, freut sich Kwesi Ghartey-Tagoe, Programmmanager von Radio PEACE. Davon profitieren bis zu einer Million potenzieller Hörerinnen und Hörer im Sendegebiet: Ghanas Central Region.

Das wurde durch einen gemeinsam erarbeiteten Förderantrag möglich, erklärt LOHRO-Fachanleiter Falk Schlegel, der im Februar auf einer Projektbegleitungsreise im tropischen Westafrika vor Ort war. Wir bekamen 12.000 Euro an Investitionsmitteln zusammen. Die Eigenbeteiligung unserer beiden Radios betrug dann weitere 2.000 Euro.

Radio PEACE solar pic1 - wenigerRadio PEACE solar pic2Radio PEACE solar pic3Radio PEACE solar pic0

Mit dem Geld konnte von einer Solarfirma aus Ghana eine 3.500 Watt-Anlage installiert werden. Diese kann in dem sonnenverwöhnten Land genügend nachhaltigen Strom produzieren, um alle Studios, Büros und andere Räumlichkeiten im Sendehaus von Radio PEACE zu versorgen. Die Kollegen zeigten sich überglücklich und dankbar darüber nicht mehr von den häufigen Unterbrechungen im öffentlichen Stromnetz betroffen zu sein. Zusätzlich können nun die enormen Betriebskosten reduziert werden.

IMAG0477IMAG0464IMAG0468IMG_2698

Das Leitbild unseres Partnerradios ist: die Reduzierung von Armut, Konflikten, Hunger, Elend, Krankheit, Ignoranz, Analphabetismus und Aberglaube zu erreichen. Durch die Inhalte ihrer ausgestrahlten Sendungen, aber beispielsweise auch durch die so genannten Community-Konsultationen. Dazu wird in entlegenere Orte gefahren und die Menschen eingeladen öffentlich über Probleme zu reden. Gleichzeitig können diverse Entscheidungsträger Stellung zu den angesprochenen Fragen nehmen. Falk Schlegel: „Um den Tag sinnvoll zu nutzen, wurde anfangs ein gemeinsames Meeting abgehalten, um alles zu erklären, bevor dann Frauen und Männer getrennt von einander zu Wort kamen. So wurden alle Probleme auf den Tisch gelegt.“

Community Visit (Together 2)Community Visit (Together)Community Visit (Woman)Community Visit (Men)

Radio PEACE ermöglicht damit der ländlichen Bevölkerung im Sendegebiet die Wahrnehmung ihres Rechtes auf Kommunikation und die bessere Einmischung bzw. Einbeziehung in die vor Ort geführten Diskussionen. Damit wird die Partizipation bei den diversesten Entwicklungsprozessen entscheidend gestärkt. Ein umfassender Beteiligungsansatz kommt zum Tragen, der u.a. zuerst nach den Bedarfen in den einzelnen Orten fragt. Dann kommt es zu Medienkompetenztrainings und zur Konzeption von Radioprogrammen. Schließlich zur Produktion von Beiträgen und Sendungen, bevor dann eine Evaluierung vorgenommen wird.

Seit 2010 verbindet LOHRO und PEACE eine Partnerschaft, die nun noch weiter ausgebaut werden konnte (vgl. auch: Ankündigung der Projektreise).

Weitere Informationen unter:   http://www.radiopeaceghana.info
https://www.lohro.de/neues-von-unserem-partnerradio-in-ghana
https://www.lohro.de/talkrunde-zum-lohro-partnerradio-in-ghana


Die Finanzierung wurde getragen von der Stiftung Nord-Süd-Brücken (SNSB),

http://www.nord-sued-bruecken.de/assets/files/logo_quer_snsb_rgb.jpg

aus Mitteln des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ),

Logo Bundesministerium für wirtschafliche Zusammenarbeit und Entwicklung

und von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE), aus Erträgen der Umweltlotterie Bingo.

http://www.nue-stiftung.de/tl_files/downloads/nue_blau_CMYK.jpghttp://www.nue-stiftung.de/tl_files/downloads/bingohh_jpg.jpg

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.