Neuer Stadtstrand am Gehlsdorfer Ufer

Rostocks Senator für Infrastruktur, Umwelt und Bau, Holger Matthäus hat gestern den Sieger des Wettbewerbs „Teilbereich Fährberg“ vorgestellt. Gewonnen hat ein Berliner Architektenbüro, das plant, im Rahmen der Bundesgartenschau am Gehlsdorfer Ufer ein Strandareal entstehen zu lassen. Der neue Stadtstrand soll 120 Meter breit sein und reichlich Fläche bieten für unter anderem Beachvolleyball Felder und Liegewiesen. Die Kosten des Umbaus des Fährbergs balaufen sich auf rund 4 Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.