Nach Reyclinghof-Brand: Stadt zieht Konsequenzen

Nach mehreren Feuern in diesem Sommer auf Recyclinghöfen in Rostock hat Umweltsenator Holger Matthäus Konsequenzen angekündigt. Er wolle mit Betreibern und Behörden die Brände schnell auswerten. Damit sollen einerseits weitere Brände möglichst vermieden und andererseits Lösungen gefunden werden, um die Feuer besser zu bekämpfen. Zudem sollen Alternativen gefunden werden bei der Anlieferung von gelben Tonnen, etwa in der Form, dass der Inhalt stärker kontrolliert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.