Wenn sich keine:r traut es zu sagen

Mine – ELEFANT

Mines dritte Vorabsingle zum im April erscheinenden Album betrachtet das Unausgesprochene über Offensichtliches, um bloß nicht anzuecken.

ELEFANT-Kostüm und Sängerin Mine
Mine – ELEFANT, Pressefoto von Thiago Auge

Der große graue, doch sehr sozial geprägte Pflanzenfresser steht in Mines neuer Single-Veröffentlichung als Metapher. Die Redewendung „Elefant im Raum“ behandelt ein wichtiges Thema/Problem/Frage, von dem die Anwesenden wissen, es somit im Raum steht, aber es keine:r anspricht. Die Erwähnung könnte jemand anderer/m Unbehagen bereiten, kontrovers sein oder persönliche, gesellschaftliche oder politische Regeln brechen. Etwas so großes Auffälliges wie ein Elefant kann gar nicht übersehen werden, wird aber bewusst verdrängt.

Die Redewendung „Elefant im Raum“ bekommt mit Mines neuer Single endlich mal die funky Hymne, die sie verdient. Und ihre Augen strahlen, wenn sie über den Song spricht:

Den Track feiere ich voll. Den habe ich geschrieben und gleich gemerkt: Geil, der puncht. Die Idee kam mir, als ich mal nachmittags cheesy Privatfernsehprogramm geschaut habe und da im Hintergrund so schlechte Fahrstuhlmusik lief. Dieses leichte Tänzeln fand ich faszinierend und wollte damit was machen.

Mit „Elefant“ bleibt Mine auch in zwischenmenschlichen Belangen die exzellente Beobachterin, als die sie etwa mit Fatoni das Beziehungsalbum „Alle Liebe nachträglich“ produziert hatte. Auch hier sind es die unerträglichen Zustände, die, halb starr, halb leichtfertig hingenommen, am Ende nur ins Nichts führen können. Dass die Sängerin durchaus nicht zurückhaltend ist, wenn es darum geht, Themen anzusprechen, vor denen einige von uns lieber die Augen verschließen, hat sie nicht nur mit „Unfall“ bewiesen. Im Januar erschien die Single und thematisierte auch im dazugehörigen Video schonungslos die Situation an den EU-Grenzen oder den Raubbau des globalen Marktes an der Umwelt.

Mines Texte sind Lyrik! Die Wahlberlinerin wurde jüngst mit dem Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Text Chanson/Lied augezeichnet. Mit dem Preis ehrt die GEMA herausragende Textdichter:innen und Komponist:innen. Mehr von Mines Wortgewandtheit gibt es spätestens ab Ende April, wenn ihr fünftes Studioalbum „Hinüber“ veröffentlicht wird.

Titel: ELEFANT
Interpretin: Mine
Album: Hinüber (VÖ 30. April 2021)
Label: Caroline Records

 

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in KW 13/21

LOHROtation

Den Beitrag zu allen fünf Songs der LOHROtation könnt ihr in der LOHRO-Mediathek nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.