LOHRO Literatur – Update 5.10.

Unser Interview mit den beiden Intendanten zum geistigen Theaterneubau und das Gespräch mit Dorit Linke und ein Lesungsauschnitt aus „Die blaue Grenze“.

 

 

 

 

 

Geistiger Theaterneubau

Am 4.10. wurde zum Stadtteilfest Östliche Altstadt am Wendländer Schilde 7 schon einmal ein Theaterneubau mit einer geistigen Grundsteinlegung in Rostock begründet. Die beiden „Intendanten“ Lukas Rauchstein und Christoph Martin Schmidt stellten sich nach der Premiere (im Keller) dem nicht ganz ernsten Interview:

Wir sind gespannt auf die erste Premiere am 18.12.2014!

Dorit Linke: „Jenseits der blauen Grenze“

Am 1. Oktober war die Rostocker Autorin Dorit Linke mit ihrem esrten Roman im Literaturhaus Rostock zu Gast. „Jenseits der blauen Grenze“ ist die Geschichte von Hanna und Andreas, die in den 80-er Jahren in Rostock aufwachsen und in den Westen schwimmen. Hier den Anfang des Buches mit einer Einführung, gelesen von der Autorin am 1.10. im Literaturhaus.

Neben der Beschreibung der Flucht über die Ostsee gibt es einen zweiten Erzählstrang, der in Rückblenden die Geschichte der Helden im Rostock im letzten Jahrzehnt der DDR erzählt.

Wir hatten nach der Lesung die Gelegenheit mit der Autorin zu sprechen:

Das Buch ist im Magellan-Verlag in Bamberg erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*