++ LIWU meldet sich zurück +++ Empor angelt sich den THW +++

(11/07/2012) Rostock hat sein LIWU wieder – mit einem Kurzfilm startete das Lichtspieltheater Wundervoll am Mittwochabend am neuen Standort.

Noch schöner – noch größer zeigt sich das LIWU ab sofort am Barnstorfer Weg. Zur feierlichen Wiedereröffnung konnte LIWU-Chefin Anne Kellner dann auch zahlreiche Gäste aus Kultur
und Politik begrüßen und im Haus herum führen.

150 Plätze stehen im Saal zur Verfügung. Die ersten Filme sind am Donnerstag „Moritz in der Litfaßsäule“ und „Das Haus auf Korsika“, ein französisches Drama.

Wie lange das LIWU am Barnstorfer Weg bleibt, steht noch nicht fest. Ende 2013 soll das Kino eigentlich in das neue Kulturzentrum „Frieda 23“ umziehen. Dort würden dann zwei Kinosäle zur Verfügung stehen.

Keine Einigung – Beim Thema Veranden bleiben die Fronten zwischen Oberbürgermeister Roland Methling und den betroffenen Warnemündern weiter verhärtet. Auch in der gestrigen Ortsbeiratssitzung konnten sich beide Seiten nicht auf einen Kaufpreis des Grund und Bodens einigen. Die Stadt bleibe bei ihrem klaren Standpunkt und werde ab 20. Juli Mahnverfahren einleiten, so Methling. Den Versuch einer Schlichtung lehnt der Oberbürgermeister trotz einer Mehrheit in der Rostocker Bürgerschaft ab.

Prominenter Gast – Handballzweitligist Empor Rostock kann zur Vorbereitung auf die neue Saison erneut den THW Kiel begrüßen. Der deutsche Meister, Pokalsieger und Champions-League-Sieger wird am 1. August zu einem Test in der Rostocker Stadthalle erwartet. Im Vorjahr endete das Duell zwischen Empor und dem THW Kiel mit 27:44. Der Kartenvorverkauf für die Neuauflage läuft ab sofort.

Text: Ali
Bilder: Isa (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.