Lars Vaular & Röyksopp – To Minutter

Frische Musik erreichte unsere Musikredaktion aus nördlichen Gefilden. Die Kombination aus elektronischen Sounds und Hip-Hop überzeugte so sehr, dass wir euch einen norwegischen Titel der Woche präsentieren können.

Lars Vaular - Pressefoto von Sara Angelica Spilling
Lars Vaular - Pressefoto von Sara Angelica Spilling

Künstler. Einst als Teil des Hip-Hop-Duos Tier’n og Lars bekannt geworden, schlug der Norweger aus der Gegend um Bergen 2007 den Solo-Weg ein. Viele Konzerte und Releases sind seitdem vergangen. Lars Vaular spielte u.a. auf dem SXSW Festival in Texas als auch beim Roskilde Festival in Dänemark. Alben-seitig wurde es um Lars Vaular jahrelang ruhiger. Stattdessen veröffentlichte er mehrere EPs und Singles. Und ziemlich häufig gesellten sich auch andere Künstler zu seinen Liedern – als Kollaborationspartner und Feature-Gäste.
Zu Röyksopp braucht man eigentlich nicht viel schreiben. Das norwegische Elektro-Duo – bestehend aus Svein Berge und Torbjørn Brundtland – hat sich in Anlehnung an eine Atompilz-Wolke benannt und sorgt seit 1998 für Ohrwürmer. Diese werden teilweise auch dank Gaststimmen aufgewertet – so beispielsweise mehrmals von Karin Dreijer, mit der nicht zuletzt ihr großer Hit „What Else Is There?“ (2005) entstand. Auch mit der schwedischen Sängerin Robyn schufen Röyksopp einige bemerkenswerte Songs, bevor 2014 ihr vorerst letztes Album „The Inevitable End“ erschien. Auch wenn sie dem Album-Format scheinbar den Rücken zugekehrt haben, sind die beiden immer noch musikalisch aktiv.

Titel. Erfahrene Musikfreunde müssen nicht lange überlegen, wenn sie die Basslinie hören. Das klingt sehr deutlich nach Röyksopp. Dazu kommen effektiv eingesetzte Rap-Parts, die sich nahtlos in die Produktion einfügen. Hier kollidieren zwei Welten auf wohlwollende Weise – elektronische Klänge und Sprechgesang. Inhaltlich wird unter anderem der luxuriöse Genuss von Austern erwähnt, was für das Öffnen schon mehrere Minuten beanspruchen kann. (Kann es da Zufall sein, dass just eine hippe Austernbar namens EFF EFF in Oslo eröffnete, hinter deren Bar eben jeder Rapper steht?) Zur Auster kam Lars Vaular übrigens über Freundinnen.

Trenger kun to minutter, bare la meg
(Trenger nokke luksus)
Bare la meg puste

[Deutsch in etwa:
Ich brauch’ bloß zwei Minuten,
(Brauch’ ein bisschen Luxus)
lass mich nur atmen
]

Titel: To Minutter
Künstler: Lars Vaular & Röyksopp
Album: To Minutter – Single
Label: NMV, under exclusive license to Sony Music Entertainment
Tourtermine: überwiegend in Norwegen – u.a. fürs Bergenfest am 13.06.2020 angekündigt

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in der KW 39/19

Etwas länger als zwei Minuten, aber gönnt euch trotzdem den Audiobeitrag zur LOHROtation:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.