Zwischen ostdeutscher Provinz und westdeutscher Großstadt

Kraftklub – Wittenberg ist nicht Paris

Für Fans von Kraftklub ist es wohl das Comeback des Jahres: Denn am 31. März kündigte die aus Chemnitz stammende Band nach fünf Jahren Pause ein neues Album an. Nun veröffentlichten sie die zweite Vorab-Single „Wittenberg ist nicht Paris“ – und landeten prompt unseren Titel der Woche.

Foto: Philipp Gladsome

Am 23. September 2022 kommt das neue Album „Kargo“, das inzwischen vierte Studioalbum der Band. Seit 2010 sind die fünf Jungs aus Chemnitz als Kraftklub bekannt, 2012, 2014 und 2017 brachten sie je ein Album heraus, alle drei landeten auf Platz 1 der deutschen Charts. Nun war es lange still um die Band, Sänger Felix veröffentlichte unter dem Namen KUMMER in der Zwischenzeit ein Soloalbum.

Die ersten beiden Singles des Albums „Kargo“ klingen nach gewohntem Kraftklub-Sound: Gitarre und Schlagzeug prägen die Instrumentals, Felix‘ Stimme sorgt mit Unterstützung von Gitarrist Karl für das Gefühl von vertraut guter Musik.
Der Titel des Songs zeigt schon deutlich, worum es geht: die Unterschiede zwischen Ost und West, Kleinstadt und Großstadt, die auch weiterhin bestehen. Der Tausch eines Lebens in der ostdeutschen Kleinstadt gegen das in einer Großstadt des Westens ist dabei zwar verlockend, lädt aber auch dazu ein, die Augen vor den Verhältnissen anderswo zu verschließen.

So singen Kraftklub im Refrain:

“Und jetzt postest du begeistert/ das Grünenwahlergebnis aus deinem Kiez/ doch Nazis raus ruft es sich leichter/ dort wo es keine Nazis gibt.”

Wittenberg ist nur ein Beispiel für Kleinstädte, in denen die rechte Szene gut aufgestellt ist. 2007 sollen dort von Neonazis Schießübungen abgehalten worden sein. Die Polizei ging den Vorwürfen nicht nach. Eine weitere Zeile im Song:

„Wer soll dich beschützen? Ostdeutsche Polizisten?“

Aber auch die Anpassung an das neue Lebensumfeld wird thematisiert:

„Doch es bleiben Unterschiede/ wie du mit der Zeit bemerkst/ hier wohnt keiner mehr zur Miete/ hier hat jeder was geerbt.“

Oder auch:

„Und so wird aus Viertel fünf/ nach ein paar Jahren Viertel nach vier.“

Nach den ersten zwei Single-Auskopplungen können wir uns auf ein Kraftklub-Album von gewohnter Qualität freuen, sicherlich mit dem ein oder anderen weiteren politischen Track.
Wer Kraftklub live sehen will, hat am 11.11.22 in der Rostocker Stadthalle die Chance dazu.

Titel: Wittenberg ist nicht Paris
Interpret: Kraftklub
Album: Kargo (VÖ: 23.09.22)
Label: Universal Music

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in der KW 22/22

LOHROtation

Den Beitrag zu allen fünf Songs der LOHROtation könnt ihr in der LOHRO-Mediathek nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.