Interview mit Rostock Hilft/Solinetz

Der Verein aus Rostock setzt sich für eine dezentrale Unterbringung von Geflüchteten ein. Gegen die Demos und Montagsspaziergänge der AFD organisieren sie Protest. Sie starteten die Petition „Recht auf Abstand“.

Foto: Rostock Hilft

Ein Interview mit Ronja von Rostock Hilft/Solinetz. Sie hat schon viele Redebeiträge gegen rechte Politik und Hetze gehalten. So auch letzte Woche  Montag auf dem neuen Markt, als eine unangemeldete Demo der AFD von der Polizei aufgelöst wurde. Sie sprach danach mit Nils über die Arbeit des Solinetzes und die eigene Petition des Vereins.

Das Telefonat könnt ihr hier nachhören:

Alle Infos zur Petition findet ihr auf der Website des Solinetzes:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.