HÖRBOX 46/ 2019

Diese Woche u.a. im Programm: Uni Rostock zeigt Frauenportraits; Tanzstil Burlesque im Focus; Ausstellung jugendlicher Migranten; Gespräch zur Lage in Bolivien; Ausstellung zum Kunstpreis; Rückblick auf den BFR-Kongreß.

Universität ehrt Frauen

600 Jahre feiert die Rostocker Alma Mater in diesen Tagen – aber 500 Jahre davon stand sie allein Männern offen. Das zeigt sich auch an der Bildergalerie der Rektoren. In diesen Tagen sind auch Frauen der Universität in einer Galerie zu sehen.

Autor: Josua

Zur Geschichte des Burlesque

Im Rostocker Volkstheater gastiert am Wochenende eine Showgruppe aus Berlin. Sie widmet sich dem „sinnlich sündigen“ Burlesque-Tanz. Anne ordnet den Stil historisch ein.

Autorin: Anne

Bürgerbeteiligung im Nahverkehr

Alle zehn Jahre diskutieren Vertreter der Hansestadt und dem Landkreis Rostock Gemeinsamkeiten und Herausforderungen im öffentlichen Nah- bzw. Regionalverkehr. Diesmal sollen die Bürger unmittelbar miteinbezogen werden.

Autor: Florian

Jugendliche laden zu YouniWorth

Zusammenleben – das ist der Wunsch vieler Geflüchteter in Deutschland. Die Schwierigkeiten und Erfahrungen haben jugendliche Migranten in einer Ausstellung zusammengetragen. Franzi hat sie besucht:

Autorin: Franzi

Die Ausstellung YouniWorth ist Samstag (10 – 16 Uhr) sowie Montag bis Donnerstag (16 bis 18 Uhr) öffentlich im ErasmusCampus in Evershagen zu sehen.

Die Macht der Gefühle

Die Flure im Haus Frieda 23 sind in diesen Tagen neu gestaltet. Zu sehen sind mehrere Plakate und Dokumentationen zum Thema „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/ 19.  Verantwortet wird die Schau von der Böll-Initiative, Susan Schulz erklärt:

Autorin: Anna

Astronomische Uhr bekommt Datenbank

Autor: Lennart

Zur Situation in Bolivien

In mehreren Ländern Südamerikas ist die politische und gesellschaftliche Situation „aus den Fugen geraten“. Am Wochenende verließ Boliviens Präsident sein Land.  Professor Wolfgang Muno ordnet die Lage ein:

Autor: Lennart

Ausstellung zum Rostocker Kunstpreis eröffnet

Der Rostocker Kunstpreis wird Ende November zum 14. Mal verliehen. In diesem Jahr im Bereich Künstlerische Fotografie. Bevor allerdings der Sieger gewählt wird dürfen 5 Künstler einen Teil ihrer Arbeiten in einer Finalistenausstellung präsentieren.

Autor: Ali

Rückblick auf den Kongreß der Freien Radios

Mehr als dreißig Freie Radios gibt es bundesweit. Viele Vertreter waren  am Wochenende in Rostock zum jährlichen Bundeskongreß … um zu netzwerken, beraten und Verabredungen zu treffen.

Moderation: Friedrich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.