HÖRBOX 45/ 2018

Diese Woche u.a. im Programm: Live Music Now im Südhus; Hansa als Heimmacht; 10 Jahre Yaro; Siegmann-Medaille vergeben; Griffins vor der Saison; Aufstehen-Initiative jetzt auch in HRO; Start in die Lichtwoche.

10 Jahre Musikförderung YARO

Die Young Academy Rostock (Yaro) an der Hochschule für Musik und Theater Rostock feiert Geburtstag. Das Zentum ist 2008 gegründet worden, mit dem Anspruch – musikalische Begabungen von Kindern rechtzeitig zu entdecken und gezielt zu fördern. Insgesamt konnten bislang knapp 350 Jungen und Mädchen im Projekt lernen. Viele werden sich am Samstag beim offiziellen Festakt wiedersehen.

Autor: Mirco

Hansa mit breiter Brust gegen Lautern

Noch nie war die 3. Fußball-Bundesliga so ausgeglichen. Da rutscht man schnell mal runter oder auch hoch. Der Hansa ist momentan auf dem „hochrutschen“. Und das soll auch nach dem Wochenende so bleiben.

Autor: Ali

Live Music Now im Südhus

Das Musikprojekt „LiveMusic Now“ steht für klasse klassische Klänge. Und diese Klänge tragen die Musiker dorthin, wo Menschen nicht oder nicht mehr in der Lage sind, selbst ein Konzert zu besuchen. Diese Woche schauten die Musik im Südhus vorbei:

Autor: Mirco

Siegmann-Medaille geht an die Kunsthalle

Die Rostocker Kunsthalle ist Preisträger der Richard-Siegmann-Medaille. Der Preis wurde am Dienstagabend in den Räumlichkeiten des Vorjahressiegers, dem Verein Fischkutter Jugend- und Begegnungsstätte Toitenwinkel, vergeben.  Der Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto: Erhalt des kulturlellen Erbes der Hansestadt Rostock. Neben der Medaille wurden drei Förderpreise übergeben: an den Arbeitskreis Hochseefischerei Rostock e.V., an den Stadtfotografen Gerhard Weber und Gemäldesammler Dr. Ulf Kringel:

Autor: Ali

Rostock Griffins planen neue Saison

Die American Footballer genießen die letzten Tage und Wochen ohne Training. Gleichzeitig arbneit der Vorstand an der Zukunft, neben einigen Personalien wurde auch ein eigener Verein gegründet.

Autor: Michael

AUFSTEHEN und einmischen

… das will die neue Initiative „Aufstehen“ erreichen. Auch in Rostock fand sie bei ihren ersten Treffen durchaus einige Mitstreiter.

Autorin: Finja

Viel Licht rund um den Uniplatz

Noch bis zum 10. November sind die Fassaden rund um den Universitätsplatz und im Klostergarten in buntes Licht gehüllt. Möglich machen das die Rostocker Stadtwerke, zum 17. Mal haben sie die Lichtwoche an den Start gebracht.

Autor: Ali

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.