HÖRBOX 29/2018

Einige Themen unserer Woche, unter anderem Queere Videospiele, es gibt einen Plattentipp auf die Ohren und es geht um das wichtigste Thema überhaupt: den Schlaf!

LGBTTIQ* in Videospielen

In Computerspielen kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und sich in verschiedensten (Fantasie-)Welten bewegen. Oft sollen Spiele aber auch möglichst realistisch wirken. Zur Lebensrealität vieler Menschen gehört auch das Queersein. Wie das in Videospielen dargestellt wurde und wird, hört ihr hier:

Redakteur: Alexander

 

Plattentipp: The National – „Sleep Well Beast“

Lange hatte man nichts mehr von ihnen gehört, aber dann, im September letzten Jahres, war es soweit: The National melden sich nach 4 Jahren mit ihrer neuen Platte in bekannter Manier zurück:

Redakteurin: Janika

 

Nachgehakt: Schlafmangel

Schlaf ist, das ist klar, für den Menschen unerlässlich. Oft bekommen wir absichtlich oder unabsichtlich nicht genug davon. Wozu aber muss er aber überhaupt schlafen und wie viel?

Redakteur: Tom

 

NSU-Prozess – Nach dem Urteil

Am 11. Juli fiel nach über 5 Jahren und 438 Verhandlungstagen das Urteil im Prozess gegen den NSU. Bundesweit gab es am Tag viele Demos und Kundgebungen die forderten, keinen Schlussstrich unter den Fall zu ziehen.

Fritz Burschel hat das Gerichtsverfahren über 5 Jahre lang begleitet. Hier zieht er ein kurzes Resümee des Prozesses und gibt einen kurzen Ausblick:

Redakteur: Aldo

In MV wird es nach dem Urteil weitere Arbeit und Untersuchungen zum NSU geben. Neu gegründet wurde nun ein sogenannter „Parlamentarischer Untersuchungsausschuss“ zum Wirken und Verbindungen des NSU nach Mecklenburg-Vorpommern. Der vorherige Unterausschuss zum NSu wurde abgesetzt.

Wir sprachen mit der Neuen Vorsitzenden des Ausschusses, Ann Christin von Allwörden (CDU) über den Prozess, das Urteil und die Arbeit des Ausschusses:

Redakteurin: Nina

 

„Creative Commons“ erklärt

Im Internet finden wir Unmengen an Bildern, Musik und Filmen. Will man diese verwenden, gibt es so einiges zu beachten. Mehr dazu erfahrt ihr hier:

Redakteur: Luca

 

Plattentipp: Granada – „Ge Bitte“

Granada ist nicht nur die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Südspanien, sondern auch eine Mundart-Band aus österreich. Die Musiker erleben gerade einen ganz schönen Hype, der auch an uns nicht vorbeigegangen ist:

Redakteur: Florian

 

HanseGay Kulturwoche

Mit einer Kranzniederlegung am Denkmal der Opfer der NS-Zeit und der Flaggenhissung am Rostocker Rathaus wurde offiziell die HanseGay Kulturwoche und auch der 16. Rostocker Christopher Street Day eröffnet. Dabei wurden im Rathaus im Rahmen der Flaggenhissung zwei Reden vom Pressesprecher des CSDs Rostock, Max Rentner, und derm Bürgerschaftspräsidenten, Dr. Wolfgang Nitzsche, gehalten.

Wenn Ihr den CSD unterstützen wollt, zeigt einfach Eure Solidarität, indem ihr an den Veranstaltungen der HanseGay Kulturwoche und dem CSD teilnehmt. Oder schreibt einfach den Verein CSD Rostock e.V. über die Website www.csd-rostock.de an und fragt, wie ihr aktiv unterstützen könnt:

Redakteur:Tom

 

Streetwork e.V. Rostock

Jugendliche sind laut, nervig und kriminell. Das könnte man denken, wenn man die geläufigen Rostocker Medien konsumiert. Zum Glück gibt es den Streetwork e.V., der vor Ort mit den Jugendlichen zusammenarbeitet, um das Zusammenleben im öffentlichen Raum in Rostock leichter zu machen. Johanna und Martin sind solche Streetworker:

Redakteurin: Finja

Teil 1

Teil 2

 

Künstlervorstellung: Stand High Patrol

Gute Laune und tiefe Bässe gibt’s bei Stand High Patrol, einem Soundsystem aus Frankreich:

Redakteurin: Anne

 

Plattentipp: Gorillaz – „The Now Now“

Damon Albarn ist nicht nur der Sänger von Blur, er ist auch der Mann, der die Band „Gorillaz“ ins Leben gerufen hat. Seit dem ersten, selbstbetitelten Album von 2001 hat sich so einiges getan. Vor zwei Wochen kam bereits das sechste Album der Band heraus. Auch nach 17 Jahren haben die Gorillaz mit „The Now Now“ noch so einiges zu bieten:

Redakteurin: Andrea

Globale Gerechtigkeit

Deutschland ist dem Fußball-Weltmeistertitel zwar nicht besonders nahe gekommen, aber dafür darf sich Deutschland gleichzeitig Export- und Öko-Weltmeister nennen. Aber passt das zusammen?

Redakteurin: Tini

 

Neu in Rostock: Lichtenhagen-Archiv

Seit kurzem gibt es im Peter-Weiss-Haus ein Archiv, welches an die Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen im Jahr 1992 erinnert. Damals kam es zu rassistischen und fremdenfeindlichen Randalen gegen Asylbewerber_innen und vietnamesische Vertragsarbeiter_innen. Wir trafen einen Verantwortlichen des Projekts zum Gespräch:

Redakteurin: Lena

 

Urteil zur Bäderregelung in MV verkündet

Am Mittwoch, den 19.07., wurde in Mecklenburg-Vorpommern ein Urteil zur umstrittenen Bäderregelung gesprochen. Dazu sprachen wir mit dem stellvertretenden Landesleiter der Gewerkschaft ver.di, Michael Rüther aus Kiel:

Redakteur: Thomas

An der Handhabung der Bäderregelung ändert sich bis zum Jahresende also erst einmal nichts. Bleibt abzuwarten, wie sich das Wirtschaftsministerium mit dem Urteil des Rechtsstreits arrangiert und der Gewerkschaft ver.di entgegenkommt.

Auch der Tourismusverband MV äußerte sich zur Thematik. Wir sprachen mit Bernd Fischer, dem Geschäftsfüher des Verbands:

Redakteur: Aldo

 

22. DLRG-Cup der Rettungsschwimmer in Warnemünde

Im Sommer, wenn es draußen schön warm ist und die Sonne scheint, zieht es die meisten von uns direkt an den Strand – zum Baden, Bräunen, Eis essen u.v.m. Immer mit dabei: die Rettungsschwimmer. Mit fast 1,8 Mio. Mitgliedern ist dabei die DLRG, also die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, die größte Wasserrettungsorganisation.

An diesem Wochenende veranstaltet die DLRG am Warnemünder Strand einen internationalen Wettkampf. Dort treten über 260 RettungsschwimmerInnen aus sechs Nationen an.

Redakteurin:Nina

 

Tierquälerei bei Stierkämpfen

Letzte Woche fand in Pamplona, Spanien, ein alljährliches Event statt, dass jedes Jahr aufs Neue auch wieder viel mediale Aufmerksamkeit bekommt. Dort lassen sich ein paar Verrückte von einer Herde Stiere in die Stierkampfarena von Pamplona treiben. Bei der Hatzjagd verletzen sich nicht nur Mensch, sondern auch Tier. Und damit hört das Leid der Bullen nicht auf. In der Arena geht es dann mit Stierkämpfen weiter.

Redakteurin: Hannah

 

Ist Johnson noch relevant?

Seit dem Jahr 2010 gibt es in Rostock die sogenannte „Uwe-Johnson-Gesellschaft“. Diese beschäftigt sich mit Leben und Werken Johnsons, einem Schriftsteller – der älteren Generationen vielleicht noch bekannter, als den jüngeren. Unbestritten bleibt jedoch sein Einfluss auch auf SchriftstellerInnen der Gegenwart.

Am Freitag findet in Rostock eine Veranstaltung statt, die sich mit eben jenem Wirken von Johnson auf das Arbeiten von Autoren beschäftigt. Dr. Stefanie Kohl ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uwe-Johnson-Professur und ehrenatmlich bei der Johnson-Gesellschaft tätig.

Redakteurin: Nina

 

Senf der Woche by Aldo

Im satirischen Wochenrückblick werfen wir ein Auge auf die Bundeswehr und den Fußballweltmeister.

Redakteur: Aldo

 

Redaktionsportrait: Sonntagskekse

Jeden Sonntag von 10-11 Uhr sind bei uns die Sonntagskekse, also unsere Kinder- und Jugendredaktion am Start. Derzeit werden noch RedakteurInnen gesucht. Bei Interesse einfach an sonntagskekse@lohro.de wenden.

Redakteur: Aldo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.