HÖRBOX 17/ 2019

Die Themen der Woche im LOHRO-Programm: Endlöich wieder FISH-Zeit; Kempowski-Tagung in Rostock; Touristiker zwischen Hoffen & Bangen, Die Nacht der Wissenschaften; Rechte Mode leicht erkannt.

Zu Besuch im Freizeipark „In Natura“

Medienkompetenz ist das große Wort dieser Woche. So wird am Donnerstag, zum Auftakt des FISH-Filmfestivals, traditionell der Medienkompetenzpreis der Landesmedienanstalt MV vergeben. Mit Medienkompetenz beschäftigt sich aber auch ein neues Projekt von LOHRO. Wir haben „Medienmeister“ gesucht und in Lichtenhagen gefunden. Sie waren mit Mikrofon und Laptop zu Besuch im Kinder-Bauernhof des Freizeitparks In Natura:

FISH: alles gleich und doch alles anders

Das FiSH -Kurzfilmfestival im Stadthafen ist seit 2004, mit mehr als 3.500 Besuchern im Jahr, eines der wichtigsten Filmevents für junge Filmemacher. Das wird sich auch 2019 nicht ändern. Neben dem Hauptwettbewerb „Junger Film“ gibt es auch Preise für Musikvideos odre im Bereich Sehsterne. Eine Vorschau:

Autorin: Marie

Kahlschlag – ein Highlight des FISH’s

Der Rostocker Regisseur Max Gleschinski hat mit seinem Debütfilm „Kahlschlag“ für Aufsehen gesorgt. Sein „Kahlschlag“ – das ist ein herbes Liebesdrama um ein ungleiches Brüderpaar aus Mecklenburg. LOHRO-Reporterin Marie sprach mit dem 24-jährigen über sein Werk, über Filmfestivals und das FISH:

„Kahlschlag“ ist am Freitag (18 Uhr)  und Sonntag (19 Uhr) im LIWU-Kino in der Frieda 23 zu sehen.

Norwegen und der Black Metal

Black Metal ist eine Subkultur des Metal … und sie kann sehr eigenartige, auch abstoßende Blüten entfalten. Beispiel: Norwegen. In den 90er Jahren kokettierten manche Bands der Szene mit neoheidnischen und faschistischen Konzepten. Das war die Vorlage für den amerikanischen Autoren Michael Moynihan und den norwegischen Journalisten Didrik Søderlind für ihr Buch „Lords of Chaos“ (1998).  Die Verfilmung des Werks ist im Rahmen des FISH-Filmfestivals zu sehen:

Autor: Florian

Der Film „Lords of Chaos“  läuft am Donnerstag im Peter-Weiss-Haus. Beginn 20:00 Uhr.

Touristiker mit gemischten Gefühlen

Das sonnige Osterwochenende hat den Gaststätten, Hotels und Pensionen in MV gute Einnahmen beschert. Damit unser Bundesland aber weiterhin im Konzert der Top-Urlaubsregionen mitspielen kann bedarf es großer Anstrengungen. Die Präsidenten des Landestourismusverbandes, der DEHOGA und des Golfverbandes legten ihre Finger in die „Wunde“:

Autor: Ali

Kempowski und sein 90. Geburtstag

Walter Kempowski wäre am 29. April 90 Jahre alt geworden. Es gibt also allen Grund für einen ausführlichen Blick auf einen der größten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Genau das hat die Internationale Kempowski-Tagung in Rostock vor. Unter dem Motto „Ich möchte Archiv werden“ widmen sich die Beiträge ûnd Veranstaltungen einer Bestandsaufnahme, aber auch neuen Forschungstendenzen. Darüber sprach LOHRO-Reporter Ralph Kirsten mit Katrin Möller-Funck, Geschäftsführerin der Kempowski-Stiftung:

Eine Nacht voller Wissen

Mehr als 300 Beiträge stehen im dicken Programmheft der Langen Nacht der Wissenschaften. Sprachen, Sport, Medizin, Physik, Biologie und Musik – die Themenwelten sind so vielfältig wie das Leben selbst. Daher erwartet Organisator Robert Uhde auch wieder viele wissbegierige. Start ist ab 18 Uhr. Und ab 22 Uhr steigt im Wissenpier (nahe AIDA-Zentrale) die After-Science-Party.

Autorin: Mira

Mira im Interview mit Robert Uhde (Organisator der 16. Langen Nacht der Wissenschaften)

Was Kleidung über die Gesinnung sagt

Wonach wählen Rechtsextreme aus, welche Kleidung sie tragen – und was hilft, wenn eine Marke von ihnen vereinnahmt wird? Fragen, denen LOHRO-Reporterin Helen nachgegangen ist:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.