HÖRBOX 15/2018

Einige Themen der Woche: unter anderem unser Thementag zur Blutspende, eine Wochenserie zum „Fake Jam“ in Berlin, eine Kundgebung der Grundschulpädagogen und vieles mehr!

Ausstellung: „Grenzen überwinden“

Jugendliche an der Rostocker Werkstattschule haben sich aufgemacht, um entlang des alten innerdeutschen Grenzstreifens Erfahrungen zu sammeln und Grenzen zu überwinden. In einer Ausstellung am Volkstheater kann man jetzt die entstandenen Foto- und Filmarbeiten sehen. Am Wochenende fand die Eröffnung statt:

Redakteur: Mirco

 

Rostocker Wasser – neu verwaltet

Die Städte und Gemeinden – nicht nur in MV – sind gesetzlich dazu verpflichtet, grundlegende Leistugnn für die Bevölkerung zu erbringen. das wird als öffentliche Daseinfürsorge bezeichnet. Zu der Grundversorgung zählen beispielsweise die Stellung von Gas, Wasser oder Strom. Besonders im Fokus steht in Rostock momentan das Thema Wasser und Abwasser. In den letzten 20 Jahren kümmerte sich darum das Unternehmen „Eurawasser“. Ab Juli soll allerdings der kommunale Dienstleister „Nordwasser“ das Geschäft übernehmen. Wie das läuft, hört ihr hier:

Redakteur: Ali

 

 

Interview mit Axel Ranisch

Axel Ranisch kennt man vor allem als Filmemacher und Schauspieler. Er inszenierte unter anderem auch schon Opern – und glänzt jetzt als Autor. Mit seinem Erstling „Nackt über Berlin“ war er kürzlich auf Lesereise. Über sein neues Leben als Autor sprach Ranisch in unserer Sendung „Querfeldein“:

Redakteurin: Maja

 

Wochenserie „Fake Jam“ in Berlin

Sie sind der Dauerbrenner in den Nachrichten: die Themen Fake News und Datenskandale. Unsere Redakteur_innen Alex und Andrea aus der Medienredaktion wollten sich mögliche Methoden anschauen, mit denen man die Falschnachrichten besser aufdecken könnte. Dazu sind sie nach Berlin zum „Fake Jam“ gereist. Bei dieser Veranstaltung wurden innerhalb von 48 Stunden Spiele zum Thema „Fake News“-Bekämpfung entwickelt.

Interview mit Carolin Wendt, eine der Organisatorinnen:

Interview mit Teilnehmer_innen:

Interview mit Eric Jannot, Professor an der „University of Applied Sciences Europe“ in Hamburg:

Interview mit Karolin Schwarz, Gründerin von „Hoaxmap“, Redakteurin bei „Correctiv“:

Interview mit den Gründern von „Maschinen-Mensch“ und Designern beim „Saftladen“, Veranstaltern der „Game Jams“:

 

 

Studierende protestieren für bessere Studienbedingungen

Wer am Mittwoch vormittag durch die Rostocker Innenstadt spaziert ist, konnte schon von weitem lautes Rasseln und Pfeifen hören. Studierende der Universität haben dort ihrem Ärger Luft gemacht – worüber sie sich beschwert haben, hört ihr hier:

Redakteurin: Nina

 

Thementag: Blutspenden

Am Dienstag, den 10.04., war hier auf Radio LOHRO großer Thementag zum Thema Blutspende. Hier gibts jetzt die Infos und auch Erfahrungsberichte rund um diese wichtig Flüssigkeit:

Blutspenden: ein Selbstversuch

Los gings am Montag: da waren unsere Redakteur_innen Mirco, Nina und die beiden Hanna(h)s zu Besuch im Blutspendezentrum der Uniklinik in der Waldemarstraße. Dazu haben sich unsere Redakteurinnen auch selbst anzapfen lassen:

Nina hat uns zum Aufnahmeprozess mitgenommen und erklärt, was vor der eigentlichen Spende passiert:

Hanna berichtet live von der Liege:

Außerdem befragten wir andere Spender vor Ort, warum sie zur Blutspende gehen:

Redakteur: Mirco

Zuletzt bekamen wir auch noch den Leiter der Transfusionsmedizin der Uniklinik Rostock vors Mikrofon, Professor Dr. Kiefel

Redakteur: Mirco

Danach erklärte er auch noch, was es mit dem Thrombozytenkonzentrat auf sich hat:

Redakteurin: Hannah

 

Große Blutspenden-Aktion an Rostocker Berufsschule

Am Dienstag war es trubelig an der Berfusschule „Alexander Schmorell“ in Lichtenhagen: dort hatten Schule, Südstadtklinikum und DRK alle Auszubildenden zur Blutspende aufgerufen. Schon um 8 Uhr morgens ging es los. Wir waren vor Ort und haben uns angeschaut, wie das Ganze ablief:

Interview mit Steffen Vollrath vom Südstadtklinikum und Kirstin Stüpmann vom DRK:

Redakteur: Mirco

Interview mit Auszubildenden, die gespendet haben, einem Krankenpfleger und einer Schwester:

Redakteurin: Nina

 

Die Blutgruppen – einfach erklärt

Im Rahmen unseres Thementages haben wir uns vorgenommen, euch auch über die Geschichte der Blutgruppen aufzuklären. Hier ist noch einmal Professor Doktor Kiefel von der Transfusionsmedizin der Uniklinik zu hören:

Redakteurin: Finja

 

Recycling  – mit alten Handys?

Seit Dezember steht in einer Geschäftsstelle der Betriebskrankenkasse in Rostock eine mysteriöse Box. Dort können alte Handys abgegeben werden. Hier hört ihr die Leiterin der Geschäftsstelle, Gudrun Kirchner, im Gespräch über dieses Projekt des Naturschutzbundes:

Redakteur: Thomas

 

Vorausblick auf Rostocker Citylauf

Langsam wird es wieder warm – Zeit, die Laufschuhe auszupacken! Ein Ziel, auf das man trainieren kann, wäre der Citylauf in Rostock. Am 27. Mai ist es schon wieder so weit. Was gibt es dieses Jahr neues? Hier hört ihrs:

Redakteurin: Hannah

 

Markt der Möglichkeiten

Am Donnerstag fand an der Universität Rostock der „Markt der Möglichkeiten“ statt. Dort stellten sich verschiedene Akteur und Akteurinnen sowie Einrichtungen der Uni vor, um Wege zur Verbesserung der Uni und des studentischen Lebens aufzuzeigen. Diese Möglichkeit zur Information wollten sich unsere Schülerredakteure Till, Lasse und Jannick nicht entgehen lassen und haben mal nachgefragt:

Redakteure: Till, Lasse, Jannick

 

Streit um Güstrower Ausstellung

Die Freie Schule in Güstrow führt allgemein ein eher ruhiges Leben. Nun hat es die Schule allerdings deutschlandweit in die Meiden geschafft: mit einer Ausstellung über die Verbindungen der AfD zur rechten Szene. Die AfD reagiert prompt – und wollte die Schau verbieten. Entwickelt wurden die 11 Ausstellungstafeln in Zusammenarbeit dem VVN-BDA – der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten. Zur Problematik haben wir mit Nico Burmeister gesprochen. Er ist deren 2. Vorsitzende:

Redakteur: Mirco

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*