Football: Heimpleite für die Griffins

Die Rostock Griffins haben ihr Heimdebüt in der 2.GFL Nord verloren. Gegen Mitaufsteiger Langenfeld Longhorns hiess es am Ende: 31:35.

Mehr als 1.500 Zuschauer waren bei knapp 30 Grad ins Leichtathletikstadion gekommen. Sie sahen ein knapp 3-stündiges, emotionales Duell zweier Liga-Neulinge, das von Kleinigkeiten entschieden wurde.

Sehr zur Überraschung vieler Football-Fans gehört die Anfangsphase den Longhorns. Überraschend deshalb, weil sich beide Teams bereits vor 4 Wochen gegenüberstanden und die Rostocker damals mit 38:19 dominierten. Diesmal waren die Longhorns besser eingestellt. Gleich zwei Mal konnten sie das Ei in der ersten Hälfte in der Griffins-Zone ablegen. Mit 10:14 für die Gäste ging es in die Pause.
Mit Wiederanpfiff legten die Griffins einen Blitzstart hin. Quarterback Trent Allen Cummings läuft 30 Yards zum Touchdown. Sekunden später passt Cummings auf Youngster Erik Weilandt, Touchdown & Extrapunkt zum 24:14. Langenfeld zu dieser Zeit im Schock, doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Erst sorgt ein Fehlpass von Cummings für die Wiederbelebung der Gäste: Interception und ein anschließender Defense TD. Sofort im Gegenzug läuft Rostocks Herbert Whitehurst einen Kickoff Return über 95 Yards zum TD (31:20). So geht es ins vierte Quarter, in dem den Rostockern nicht mehr viel gelingt. Unter anderem werden sie zwei Mal kurz vor der Longhorns-Endzone gestoppt.

Nach fünf Spielen (1 Sieg; 4 Niederlagen) halten die Rostock Griffins in der 2.GFL Nord vorerst die Rote Laterne. In zwei Wochen geht es zum Vorjahresaufsteiger Essen, in drei Wochen kommt Düsseldorf nach Rostock.

Einen Bericht hört ihr im Montags-Weckruf (vorausscihtlich 06:40 Uhr).
Einige weitere Impressionen vom Spiel:


erstellt: Ali Biewa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.