FIBEL – Kommissar

Den Titel der Woche der Musikredaktion sichert sich ein junges Mannheimer Quartett, das sich dem Post-Wave verschrieben hat. Alles klar, Herr Kommissar? Nicht? Dann bitte scrollen und mehr erfahren.

Die Liste der Studenten und Absolventen der Popakademie Mannheim ist lang und weist doch einige illustre Namen auf. Konstantin Gropper z.B., besser bekannt unter seinem Künstlernamen Get Well Soon, machte hier seinen Bachelor of Arts in Popmusikdesign. Denselben Weg schlug Alice Merton ein, die mit ihrem Song „No Roots“ im vergangenen Jahr durch die Decke ging und auch die Herren Jonas Pentzek, Dennis Borger, Lukas Brehm und Noah Fürbringer haben sich einst an der Popakademie eingeschrieben und kennengelernt. Sagt euch nix? Dann sei noch ergänzt, dass sie seit Anfang 2017 unter dem Namen FIBEL gemeinsam musizieren.

Nach einigen Single-Veröffentlichungen haben FIBEL Mitte Juni dieses Jahres ihre Debüt-EP „Kommissar“ vorgelegt. Der Titeltrack ist nicht nur der aktuelle Favorit der Musikredaktion, sondern weiß in vielerlei Hinsicht zu überraschen. Da wären zum einen die Lyrics:
Erzählt wird die Geschichte eines Mordfalls in einem Mehrfamilienhaus, dessen Zeuge der Protagonist war. Seine Beschreibungen erzeugen beim Hören direkt eine düstere, fast schon beklemmende Stimmung. Dazu Sänger und Songschreiber Jonas Pentzek:

Der Text ist stark aus dem Affekt entstanden. Es ging mir um ein Setting, in dem Ignoranz, Gewalt, Einsamkeit und Scheinheiligkeit Platz finden. Vielleicht beschreibt er diese schmerzliche Dunkelheit, die uns alle umgibt, über die wir aber lieber sprechen, als in sie einzudringen und sie zu verändern. Ich denke, der Song ist auch ein Ausdruck von Sehnsucht nach Mitgefühl, welches zumindest mir selbst manchmal abhanden kommt.

Ebenso spannend entwickelt sich der Song musikalisch. Im Gegensatz zu den melancholisch-leidenden Lyrics klingt er so gar nicht traurig und muss sich spätestens im Refrain vor keiner Indie-Disco verstecken. Um den Sound einzuorden, haben sich die Jungs von FIBEL auf die Bezeichnung Post-Wave geeinigt, obwohl sicherlich auch Einflüsse aus dem Post-Punk und der NDW rauszuhören sind. Zumal bei „Kommissar“ bestimmt nicht wenige an den Klassiker von Falco denken.

Nicht zuletzt sei an dieser Stelle noch das dazugehörige Musikvideo erwähnt. Auch hier wird jede Menge 80er-Charme in den dominierenden Farben Pink und Weiß versprüht und Tatort-Fans erkennen sicher das ein oder andere Element aus ihrer liebsten Krimireihe wieder.

Titel: Kommissar
Interpret: FIBEL
EP: Kommissar

Die weiteren Titel unserer LOHROtation* in KW 27/18

* die wöchentliche Heavy Rotation auf LOHRO 90.2

 

Hört mal hier unseren Beitrag zu der LOHROtation nach:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.