Evakuierung wegen hoher Kohlenmonoxid-Konzentration

Die Rostocker Berufsfeuerwehr musste am Dienstagvormittag wegen des gefährlichen Gases zu einem größeren Einsatz in die Ludwigstraße ausrücken. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Wie der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr, Michael Allwardt, sagte, sei der Rettungsdienst in das Haus zu einer bewusstlosen Person gerufen worden. Laut Allwardt strömte eine erhebliche Menge des gefährlichen Gases im Haus aus. Woher es kam, stand zunächst noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.