CHVRCHES & Robert Smith - Ein perfektes Duo!

CHVRCHES & Robert Smith – How Not To Drown

Nach drei Jahren Funkstille ist die britische Band CHVRCHES zurück auf der musikalischen Bühne. „How Not To Drown“ heißt ihre aktuelle Single. Und als Gast haben sich CHVRCHES keinen Geringeren als Robert Smith eingeladen. Der ist seines Zeichens Frontmann von The Cure und eine Popikone aus den 1980ern.

" Mann im Hintergrund davor eine Frau
Quelle: www.universal-music.de/chvrches/fotos

Mensch könnte sich kein besseres Feature denken, denn das Lied „How Not To Drown“ ist eine düstere Uptempo-Pop-Rock-Nummer. Und damit sind The Cure bekanntlich groß geworden. Des Weiteren punktet das Lied mit einer eingängigen Hookline und der Sound erinnert an Depeche Mode aus den 1990ern. Wobei die unverwechselbare Stimme der CHRVCHES-Frontfrau Lauren Mayberry dem Song seinen ganz eigenen Charakter verleiht. Aber nicht nur der Sound ist düster, sondern auch der Text. „How Not To Drown“ heißt übersetzt ungefähr: Versuchen nicht zu ertrinken. Auf Instagram erklärte die CHRVCHES-Sängerin, was es mit den Lyrics auf sich hat:

Dieser Songtext handelt von einer Zeit, in der ich einfach nur verschwinden wollte, und das einzige Mal, als ich darüber nachdachte, die Band zu verlassen. Ich fühlte mich, als ob ich überfordert wäre und nicht wusste, wie ich zurückkommen sollte.

Zum Glück hat sie die Band nicht verlassen und beschert uns zusammen mit ihren Bandkollegen Iain Cook und Martin Doherty sowie der äußerst prominenten Unterstützung in Person von Robert Smith einen Titel der Woche. Das dazugehörige Album wird den Titel „SCREEN VIOLENCE“ tragen und am 27. August erscheinen. Es ist das vierte Album von CHVRCHES. Nochmal zurück zu Robert Smith: Auch er und seine Band The Cure wollen in diesem Jahr ein neues Album veröffentlichen. Angeblich ist es schon fast fertig.

Titel: How Not To Drown
Interpret: CHVRCHES, Robert Smith
Album: SCREEN VIOLENCE (VÖ: 27.08.21)
Label: Universal

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in der KW 24/21

LOHROtation

Den Beitrag zu allen fünf Songs der LOHROtation könnt ihr in der LOHRO-Mediathek nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.