De La Soul – „Pain (feat. Snoop Dogg)“

Im August erscheint das achte Studioalbum der freundlichen New Yorker Rapper von nebenan. Einen Titel der Woche namens „Pain“ haben wir bereits gefunden.

De La Soul is back. Wer hätte das gedacht? Im Frühjahr letzten Jahres startete die US-amerikanische Hip-Hop-Combo um Kelvin Mercer (Pos), David Jude Jolicoeur (Dave) und Vincent Mason (Maseo) eine Crowdfunding-Aktion, bei der innerhalb eines Monats 600.000 US-Dollar zusammen kamen. Über Kickstarter beteiligten sich weltweit über 11.000 Fans an der Aktion. Zwölf Jahre sind seit ihrem letzten Studioalbum „The Grind Date“ vergangen. Nun ist es bald soweit: am 26. August erscheint ihr 8. Studioalbum „And The Anonymous Nobody“ über das Band-eigene Label AOI Records. Um die Wartezeit zu verkürzen gab es bereits Ende April mit der 4-Track-EP „For Your Pain & Suffering“ ein Vorgeschmack auf das neue Album.

Die Band, die zur damaligen Zeit nicht ins allgemeine Hip-Hop-Genre (Gangsta-,Ghettostil) passten, sondern ein freundliches Image pflegten, hatte bis jetzt mit jedem Album kommerziellen Erfolg. Mit ihrem Hit „Me, Myself and I“ gelang ihnen – nach der Gründung 1988 – weltweit der Durchbruch. Es folgten weitere Kunststücke wie „Ring Ring Ring (Ha Ha Hey)“ oder Gastauftritte wie bei „Feel Good Inc.“ von den Gorillaz, wofür man einen Grammy abstaubte.

Gastmusiker haben die New Yorker auf ihren neuen Album mehr als genug. Neben unserem aktuellen Titel der Woche und Snoop Dogg, haben Rapper 2Chainz, David Byrne (Kopf der 80s-Ikonen Talking Heads), R’n’B-Star Usher, Justin Hawkins (von der Rockband The Darkness), sowie die beiden Popsängerinnen Jill Scott und Estelle einen Gastauftritt auf dem Album. Außerdem wird es wieder eine Zusammenarbeit mit Blur-Frontmann Damon Albarn – Gründer der Gorillaz – geben.

album

Schaut man auf die Features und Vorabtracks, ist abzusehen, dass De La Soul sich ihrer Linie treu bleiben. Respekt untereinander und eine positive Lebenseinstellung, die nicht auf materielle Dinge gestützt ist, führen zu kreativer und abwechslungsreicher Musik. Unsere Musikredaktion wartet nun mit steigender Vorfreude, Sonne aufm Bauch und eben jenem Titel der Woche „Pain“ im Ohr auf das kommende Album „And The Anonymous Nobody„. Wer sein Exemplar pünktlich am 26. August erhalten möchte, kann sich das Album bereits vorbestellen. Und falls ihr am Crowd-Support teilgenommen habt, dürft ihr euch nun auf Gimmicks signierte Sneaker, ein Dinner in New York, exklusive Shirts, limitierte Vinyl-Scheiben oder Skype-Sessions mit der Band freuen.

Nebenbei: Vom 29.-31. Juli sind De La Soul in Nordrhein-Westfalen auf dem „Out4Fame Festival“ zu Gast.

Künstler: De La Soul
Titel: Pain (feat. Snoop Dogg)
Album: And The Anonymous Nobody (VÖ: 26.08.16)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.