Courtney Barnett – Charity

Wieder überzeugt ein Titel aus Down-Under unsere Musikredaktion. Courtney Barnett hinterfragt zynisch, ob das von Mitmenschen Erzählte real wirklich so aufregend ist und wie man da selbst »cool« bleibt.

Credit: Pooneh Ghana

Courtney Barnetts Debütalbum „Sometimes I Sit and Think, and Sometimes I Just Sit“ (2015) wurde von vielen Kritikern gefeiert. Grungige und folkige Arrangements werden bewusst bedeutungslos heruntergespielt und thematisieren gewitzt aber dennoch ernsthaft die kleinen Alltagsdinge, die gerade wichtig sind. laut.de verglich sie gar mit der Band The Strokes: Musik möglichst einfach halten und gleichmütig Tiefgründigkeit und Banalität vermengen. Diese Art von Musik gefiel auch Kollegen. So kollaborierte sie 2017 mit Kurt Vile, Gründungsmitglied der Band The War on Drugs.

Seit Mai 2018 begeistert die Singer-Songwriterin aus Melbourne mit ihrem Folgewerk „Tell Me How You Really Feel“ erneut viele Ohren. Unserer Musikredaktion gefiel bereits die Vorabsingle „Nameless, Faceless“, die sie im Februar 2018 in die Heavy Rotation aufnahm. Unser Titel der Woche „Charity“ startet mit launischen Gitarrenriffs, die sich durch das ganze Stück ziehen und für einen Wiedererkennungswert sorgen. Auch wenn der punkige Indie-Rock zum fröhlichen Mittanzen animieren, sprüht mit ihrer schnoddrige Stimme die Ironie aus den Texten:

You must be having so much fun
Everything’s amazing
So subservient I make myself sick
Are you listening?

So viel Begeisterung, die einem heutzutage von manchen Leuten herangetragen wird. Oder doch nur in übertriebener Weise zur Schau gestellt wird? Da ist die/der ein oder andere – und hier auch Courtney Barnett selbst – unsicher. Unsicher sich selbst gegenüber, unsicher über die Mitmenschen und dem generellen Wunsch sich dabei mehr Gelassenheit zuzugestehen.

Im Musikvideo nimmt uns Kamerafrau Ashley Connor mit hinter die Kulissen des Tourlebens. Im kanadischen Toronto begleitete sie Courtney Barnett und Bandkolleg*innen bei Konzertproben, Radiointerviews, Foto- und Videoaufnahmen sowie der verbleibenden kurzweiligen Freizeit zwischen all diesen Terminen.

Aktuell tourt Courtney Barnett weltweit und spielt unter anderem am 1. November 2018 in Berlin, wo sie die Holzdielen von Huxley‘s Neue Welt zum Biegen bringen wird.

Titel: Charity
Interpretin: Courtney Barnett
Album: Tell Me How You Really Feel (VÖ: 17. Mai 2018)

Die weiteren Titel unserer Heavy Rotation in KW 38/2018

Unsere Musikredakteur*innen bereiten gerade begeistert unsere fünf Titel in einem Audiobeitrag auf. Den gibt es montags nach 16 Uhr im Beatbetrieb, Dienstagmorgen im Weckruf (vorauss. 8:40 Uhr) sowie anschließend hier zum individuellen Nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.