CamelPhat, Jem Cooke – Rabbit Hole

Mit einem äußerst tanzbaren Track steigen wir in das neue Jahr 2021 ein. „Rabbit Hole“ von der britischen Kollabo CamelPhat und Jem Cooke ist unser erster Titel der Woche des Jahres.

Pressefoto CamelPhat

Das Duo CamelPhat besteht aus den DJs und Musikproduzenten Dave Whelan und Mike di Scala. Bereits 2004 fanden die Liverpooler zueinander und beschlossen, gemeinsam elektronische Musik zu machen. Im Jahr 2010 veröffentlichten sie ihre erste Single, es dauerte aber bis 2017, ehe die Musikproduzenten mit dem Song „Cola“ ihren Durchbruch feiern konnten. Das Feature mit Elderbrook stieg in die britischen Charts ein und wurde für die Grammy Awards in der Kategorie „Best Dance Recording“ nominiert.

Drei Jahre später, genauer am 30.10.2020, veröffentlichten CamelPhat ihr Debütalbum „Dark Matter“ über RCA Records, einem Sublabel von Sony Music Entertainment. Unter den vielen interessanten Kollaborationen (u.a. Jake Bugg und Foals) befindet sich auch Jem Cooke. Die Londoner Musikerin unterstützt unseren Titel der Woche „Rabbit Hole“ mit ihrer Stimme und rundet den tanzbaren Tech House-Sound ab. Gemeinsam wurde ein musikalisches Werk geschaffen, dass zu Bewegung beziehungsweise durch typische CamelPhat-Drops zum Ausrasten auf der Tanzfläche anregt.

Das passende und äußerst interessante Video liefert dabei Taz Tron Delix, der schon einige populäre Songs in der englischen Musikszene visualisiert hat.
Jem Cooke ist übrigens noch ein zweites Mal auf „Dark Matter“ vertreten. Sie liefert den gesanglichen Part in dem finalen Song „Breathe“.

Titel: Rabbit Hole
Interpret: CamelPhat, Jem Cooke
Album: Dark Matter
Label: RCA Records

 

Die weiteren Titel unserer LOHROtation in der KW 1/21

LOHROtation

Den Beitrag zu allen fünf Songs der LOHROtation könnt ihr in der LOHRO-Mediathek nachhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.