Besetzung des Hambacher Forst

Seit fünf Jahren ist der Hamabcher Forst in NRW von Umweltaktivist_innen besetzt. Damit soll eine Abholzung des Hambacher Forsts für einen der größten Braunkohletagebaue Europas verhindert werden.

Denn damit werden nicht nur Natur und Dörfer zerstört, sondern die äußerst klimaschädliche Braunkohle zur Energiegewinnung befördert. Im Auftrag von RWE rattern dort die Motorsägen und rollen die Bagger. Ursprünglich war der Wald 12000 ha groß, was einer Fläche von über 15000 Fußballfeldern entspricht. Unser Redakteur Robert war vor Ort und berichtet aus dem Hambacher Forst, befragt Baumbesetzer_innen und schildert die aktuelle Entwicklung.

Und hier gibt es noch die Bauanleitung für ein Baumhaus.

Hier gibt es noch ein paar Bilder zum Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.