Basketballer ärgern den LigaPrimus

Die Rostock Seawolves haben am Sonntagnachmittag 2.344 Zuschauer (Saisonrekord) begeistert. Als Dank gab es einen 68:59-Sieg gegen den bereits feststehenden Hauptrundenmeister Iserlohn Kangaroos.

In der ersten Hälfte lieferten die Seawolves eine Abwehrschlacht auf höchstem Niveau. So konnten die Gäste aus Iserlohn, mit vier angereisten Fans bei ihrem Debüt in Rostock, bei nur 26 (!) Punkten gehalten werden. Die Seawolves kamen immerhin auf 38 Punkte.

Erst im letzten Viertel wurde es doch noch mal eng, der Vorsprung schmolz auf vier Punkte (49:45). In diesem Moment trafen Daniel Lopez und David Markert sicher. In den Schlußminuten wurde dann Andre Murillo zum Matchwinner.

Für die Rostock Seawolves trafen zweistellig: Andre Murillo (16); Matt Hunter (15).

Durch den Erfolg gegen Iserlohn kletterten die Seawolves in der 2. Basketball-Bundesliga proB Nord auf Tabellenplatz fünf. Am letzten Spieltag der Hauptrunde reisen die Rostocker kommendes Wochenende zum Tabellenletzten Schwelm. Anschließend geht es mit den Playoff’s weiter.

@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia@RaBmedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.