Volkstheater weiter auf der Suche

Der neue Intendant des Rostocker Volkstheaters, Kümmritz, muss seine Struktur- und Personalpläne nachbessern. Diese Hausaufgabe bekam er am Abend vom Aufsichtsrat. Die Mitglieder zweifeln vor allem am Kümmritz-Vorschlag, die Philharmonie-Sparte um zehn auf insgesamt 63 Stellen zu verkleinern. Zum einen sei dies rechtlich schwierig, zum anderen agieren die Musiker überaus erfolgreich, so das Argument. Rostock muss dem Kultusministerium bis Mitte November erklären wie das Theater arbeiten will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.