Weckruf
Weckruf
Weckruf

Montags bis freitags von 7–10 Uhr

The early bird gets it!

Aufstehen und Anziehen mit Infos aus Stadt und Land. Neben ausgewählter Musik aus unserer Rotation bringen wir täglich:

  • Berichte und Studiogäste zu Politik, Kultur und Rostocker Stadtgeschehen
  • lokale Veranstaltungstipps – Theater, Konzerte, Lesungen in unserer Hansestadt
  • Nachrichten und Wetter zur vollen Stunde (00′)
  • Schlagzeilen und Wetter zur halben Stunde (30′)
  • Plattenvorstellungen, Konzertberichte und Gedanken aus unserer Musikredaktion

Programmreihen des Tagesprogramms

Neben dem aktuellen Zeitgeist haben sich einige Sendereihen etabliert – die folgenden sind derzeit bei uns regelmäßig vertreten:

Montags

  • Wissenschaftsnachrichten – Wissen schaffen statt Fakten faken

Dienstags

  • Die fünf Musiktitel unserer Heavy Rotation in dieser Kalenderwoche (meist nach 8 Uhr) 
  • Hör mal Rostock – Ein Rostocker Ort oder Ereignis akustisch vorgestellt

Mittwochs

  • Gut zu wissen – Eine Kuriosität oder Sprichwort erklärt
  • Radio Utopia – Weltverbesser*innen gesucht!

Donnerstags

  • Kinonews – Vorstellung von Kinofilmen, die in der aktuellen Filmwoche starten
  • Ausblick auf die Sendung Heimspiel

Freitags

  • Wettergespräch mit Dr. Reiner Tiesel (meist zwischen 7:30 und 8:00 Uhr)
  • Der Senf der Woche – Der satirische Wochenrückblick von Peter (meist gegen 8:40 Uhr)

Mitmachen? Du hast Interesse
  • ein Weckruf-Sendung zu moderieren,
  • Nachrichten zu recherchieren, zusammenzustellen und live zu sprechen oder
  • Beiträge für die Sendung zu erstellen mit Themen die Dir wichtig sind?

Sehr schön! Radio LOHRO lebt vom Engagement ehrenamtlicher MitmacherInnen. Kontaktiere unsere Ehrenamtskoordination und vielleicht hört Rostock bald dich beim Aufstehen und den Start in den Tag.

69 Antworten zu “Weckruf”

  1. Mirco sagt:

    Ein Danke dann mal in den Sender, ich fühle mich dann doch aufgehoben. In einer Zeit wo Gerd auch Gerdi sein kann, um so mehr. Es war mir eine Ehre für die Hörer zu senden. Vielleicht bin ich den Ansprüchen an dieses Mitmachradio noch nicht gewachsen, aber , wie auch früher, in meinen Zeugnissen, steht dann, er mühte sich redlich. Und es sind dann doch die die Keule und Keule unterscheiden. Ein Danke dafür. Für den Rest: Ehrlich währt am längsten. Als ich mit Kuttner über das Berlinern im Radio sprach, sagte Kutte nur, verbieg Dich nicht, das wird unehrlich. Nun ja, mal ehrlich. Ick mach dat so und schluss. Und liebe Gerdi, reden hilft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.