Literatur

Die Literatursendung: „Wort ist ihr Hobby“

Jeden Sonntag, von 18 bis 19 Uhr und in der Wiederholung am Mittwoch von 13 bis 14 Uhr, begeben wir uns auf Entdeckungsreise auf das Gebiet der Buchstaben und bieten Euch eine Fülle von interessanten Themen und Fakten rund um die Welt der Literatur.

Die Kernredaktion besteht zur Zeit aus: Lisa Zinta, Stefan Härtel und Ralph Kirsten.

Dazu gibt es unsere „Alumnis“, die inzwischen in der großen weiten Welt tätig sind: Nina Abrahams, Isabell Karras, Bente-Aileen Frede, Kristian Hermann, Julie S. Chabilan, Marie Pruter, Kristin Koch,  Marike Sklarski, Franziska Klein, Anna Dietzsch, Kristin Knorr, Laura Backhaus, Timo Pluns, Ella Schlenz, Desiree Lahmer, Clavdia Kruse, Maik Klaut, Lena Schmeyers, Clara Marz, Antonia Karras u.a.

Weitere Mitmacher sind immer willkommen, einfach unter mitmachen@lohro.de melden. Unsere Schwerpunkte sind:

  • Lesungen und literarische Veranstaltungen in Rostock und im Land,
  • Literatur, Verlage und Autoren aus der Region Mecklenburg-Vorpommern (Tote, Lebende und Zukünftige),
  • Lesebühnen, Poetry-Slams und Songwriter in der Region – neue Veranstaltungsformate,
  • das Alumni Program für die exilierten Autoren aus dem Land, die in die große weite Welt zogen,
  • und alles, was unsere Redakteure literarisch bewegt.

Die letzte Sendung gibt es immer hier eine Woche zum Nachhören.

Sendung vom 12.7.2020

Themen: Wir sprechen in der Sendung mit der Geschäftsführerin des Kempowski-Archivs Rostock Katrin Möller-Funck über den Lockdown im Literaturleben der Stadt und den Auswirkungen auf ihre Einrichtung. Wie viele Einrichtungen hat sie mit alternativen Angeboten experimentiert und mit Partnern das „Rostocker digitale Tagebuch“ zur Corona-Pandemie ins Leben gerufen. „Uns geht`s ja noch gold“ ist der Titel – ganz nach Kempowski. Die inhaltliche Nähe und den Stand der Kempowski Forschung umreißt Stephan Lesker von der Germanistik der Universität Rostock, der auch den aktuellen Band „Spatien“ des Archivs herausgegeben hat. Weiter geht es in den Sendung mit dem „Vater der Aussteiger und des zivilen Ungehorsams“ Henry David Thoreau (1817-1862). Der hat am heutigen 12.7. Geburtstag und zumindest mit seinem Wirken in den USA den „Tag der Einfachheit“ begründet. Zum Schluß: Glückwunsch an Elke Erb zum Büchnerpreis. Sie liest „Ursprüngliche Akkumulation“.

Viel Vergnügen!

11 Kommentare zu “Literatur”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.