Demokratie on air

Foto: Dominic Wunderlich via Pixabay

Demokratie on Air – Stimmen und Analysen für eine offene Gesellschaft“ ist von März bis Juli 2022 auf LOHRO zu hören – und zwar jeden 1. und 3. Montag im
Monat von 17:00 bis 18:00 Uhr
. Darüber hinaus hört Ihr zahlreiche Beiträge im Morgen- und Nachmittagsbereich, die im Rahmen dieses Projektes entstehen.

In diesem Projekt geht es darum, das Engagement in Rostock für eine weltoffene Gesellschaft sowie gegen Rassismus, Rechtsradikalismus, Antisemitismus zu zeigen. Im Mittelpunkt stehen die Geschichten und die Stimmen von Akteur*innen und Initiativen, die in diesem Bereich aktiv sind. Es geht zudem um das Empowerment von Betroffenen und darum, ihre Perspektive in Vordergrund zu bringen. Gleichzeitig werden rechte, rassistische und antisemitische Phänomene analysiert und das Publikum darüber informiert sowie sensibilisiert.

Weiterer thematische Schwerpunkt ist das Pogrom Lichtenhagen 1992, u.a. mit Analysen aus der Wissenschaft und Zivilgesellschaft sowie Hinweise auf die Veranstaltungen rund um das 30-jährige Gedenken. Demokratie-Akteur*innen und Engagierten bekommen die Möglichkeit, durch
Workshops und individuelle Betreuung die Grundlagen der Radioarbeit kennen zu lernen bzw. ihre Kenntnisse zu vertiefen – und somit selbst in der Lage zu sein, ihre Themen, Geschichte und Expertise in einem Radio-Format zu gestalten.

Das Projekt wird von der Partnerschaft für Demokratie gefördert.