++ Positiv zusammen leben +++ DER „Senf der Woche“/Folge 41 ++

(30/11/2012) Zum heutigen Welt-Aids-Tag hat die Stadtverwaltung den Mitarbeitern des Centrum’s für sexuelle Gesundheit in Rostock gedankt.

Das CSG, gleichzeitig die Aidshilfe für die Hansestadt und den Landkreis Rostock, bietet seit Anfang 2011 den HIV-Schnelltest an. In diesem Jahr wurden in Rostock vier HIV-Erstdiagnosen (15 in MV) festgestellt. Derzeit leben in unserem Bundesland etwa etwa 570 Menschen. Der Rostocker Mediziner Dr. Carlos Fritzsche warnte: „AIDS wird von vielen nicht wirklich als Problem wahrgenommen. Aus diesem Grund sollte wieder mehr in wirksame Aufklärung investiert werden“, so Dr. Fritzsche.

Geheimnis wird gelüftet – Zum 7. Mal wird morgen der Rostocker Kunstpreis vergeben. Gesucht wurde in diesem Jahr der beste Zeichner/Graphiker im Land. Insgesamt hatten sich 80 Künstler beworben, zu den fünf Finalisten zählen Malte Brekenfeld, Alexander Klenz, Julia Körner, Susanne Rast und Iris Thürmer. Der Rostocker Kunstpreis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Das Beste zum Schluß – Peter’s „Senf der Woche / Folge 41“

Hausärzte beraten in Rostock – Zum morgigen Treffen haben sich 350 Mediziner angemeldet, erwartet wird auch Ministerpräsident Erwin Sellering. Die Hausärzte erwarten vom Landeschef konkrete Aussagen zu künftigen Rahmenbedingungen wie Förderung, Honorarentwicklung und Bürokratieabbau. Außerdem wünschen sich die Ärzte, dass in das Praktische Jahr zum Medizinstudium-Abschluss auch drei Monate Allgemeinmedizin in den Pflichtkatalog aufgenommen werden. In Mecklenburg Vorpommern arbeiten derzeit 1100 Hausärzte. Es gibt 190 offene Stellen.

Jagdflieger in Laage mit eigener Kita – Mitarbeiter des Fliegerhorst’s Laage-Kronskamp können ihren Nachwuchs ab heute in der kompagnieeigenen Kita „Villa Sternschnuppe“ unterbringen. Die Betreuung wird von zwei Tagesmüttern gewährleistet, sie orientiert sich an den Dienstzeiten der Eltern. In Laage-Kronskamp sind 1.100 Soldaten und etwa 250 Zivilbeschäftigten beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.